Archiv 2018

[1]  [2]


Oktober


++Neues aus dem Casa++

 

Und wieder wurden drei Hunde, Welpen alle noch, von der Straße gerettet.
Herzlich willkommen ihr drei! Wir wünschen euch nun ein glücklicheres Leben und eines Tages ein richtige Zuhause...
Und ein großes Dankeschön an Romulus und seine Helfer!


++Neues aus dem Casa++

 

Unsere jüngsten Casabewohner fressen zunehmend selbst- zur großen Erleichterung der Helferinnen vor Ort, die die Kleinen bislang mehrmals täglich mit der Flasche füttern mussten. Nachdem sich die Welpen die Bäuche ordentlich voll geschlagen haben, wird in allen möglichen (und unmöglichen) Positionen ein ausgiebiger Verdauungsschlaf gehalten.
Mit diesen Bildern wünschen wir euch einen schönen Sonntag!


++Neues aus dem Casa++

 
Gestern Abend fanden unsere Helferinnen vor Ort am Straßenrand einen kleinen abgemagerten Rüden und brachten ihn ins Casa.
Das liebe Kerlchen darf sich nun erst einmal satt fressen und zur Ruhe kommen.




++Neues aus dem Casa++

 

Diese kleine hochschwangere Hündin wurde von Romulus auf der Strasse gefunden. Nun ist die kleine liebe Maus in Sicherheit und wird erstmal gut umsorgt von unseren Helferinnen.


++Casahunde suchen ein Zuhause++

 

Silas oder: Wer wollte schon immer mal einen Hund, aber...
https://www.casa-cainelui.com/unsere-hun…/rüden-m-z/rüden8/…

 

Silas kam zusammen mit weiteren 23 Hunden im Februar 2017 aus Giurgiu zu uns ins Casa.
Der etwa vierjährige Rüde ist ein ausgesprochen freundlicher und sehr ausgeglichener Hund, der auch mit seinen Artgenossen gut verträglich ist.
Silas lässt sich problemlos anleinen und geht gerne spazieren – wenn unterwegs Pfützen sind, umso besser!
Da sich der hübsche Rüde so angenehm zeigt im Casa, würden wir ihn auch guten Gewissens einem Anfänger anvertrauen.
Wer schon immer überlegt hat, sich einen Hund anzuschaffen, aber... Und jetzt vielleicht, unseren lieben Silas vor Augen, noch einmal überlegt...

 

Alle Fragen rund um Silas beantworten unsere Ansprechpartner vom Vermittlungsteam gern. Wer sich also vorstellen könnte, mit ihm als Familienmitglied das Leben neu zu entdecken, darf sich ohne „aber“ bei uns melden:

Dr. Brigitte Schramm (Tierschutzbrücke München) tierschutzbruecke@gmail.com
Sonja Patzner sonja.patzner@icloud.com
Tanja Weist ta.we86@yahoo.de
Marina Schacht marina.schacht@gmx.de
für die Schweiz: Marianne Steiner mariannesteiner@sunrise.ch

Name: Silas, Mischling
Geburt: ca. 2014
Größe: ca. 50 cm


++Das Casa braucht Hilfe++

 

Nalani, Lana und Erki suchen Paten

Durch eine Patenschaft wird die tägliche Versorgung unserer Hunde im Casa Cainelui gesichert. Neben der täglichen Ration Futter benötigen unsere Hunde natürlich auch medizinische Versorgung wie Impfungen, Wurmkuren und tierärztliche Betreuung. Besonders kranke Hunde oder Hunde mit Handicap sind eine zusätzliche finanzielle Belastung für das Casa Cainelui, welches sich ausschließlich über Spenden finanziert....
Viele unserer Hunde haben bereits einen oder mehrere Paten, jedoch kommen fast täglich neue Hunde im Tierheim an, welche noch auf der Suche nach einem Paten sind. Unsere Paten erhalten als Dankeschön eine individuelle Patenschaftsurkunde sowie regelmäßige Infomails. Ist Ihr Patenhund vermittelt, informieren wir Sie nach der Ausreise des Hundes und Sie können die Patenschaft auf einen anderen Hund übertragen. Natürlich können Sie eine Patenschaft jederzeit kündigen.
Sollten Sie Interesse an einer Patenschaft haben, dann schreiben Sie uns eine E-Mail an paten@casa-cainelui.com.


++Neues aus dem Casa++

 

Gestern hat Florin die Geschwisterchen von Bolek gefunden - nun sind alle drei gerettet und werden im Casa für ein glücklicheres Leben aufgepäppelt. DANKE, lieber Florin!

Nach ihrer Rettung wurden die beiden Geschwisterchen von Bolek gebadet und versorgt. Es geht ihnen nun sehr gut: Das Fell ist sauber, die Bäuche sind gefüllt und es gibt weiche Körbchen zum Schlafen


++Neues aus dem Casa++

 

Wieder hat Romulus einen kleinen Hund gerettet - DANKE, lieber Romulus!



++Neues aus dem Casa++

 

Wieder haben zwei mutterlose Welpen den Weg ins Casa gefunden... Gut, dass sie gefunden wurden und Danke Romulus und allen Helfern! Wir wünschen den beiden alles Gute und eine schöne Zukunft!


++Neues aus dem Casa++

 

Noch ein Neuzugang! Am Sonntag schon brachte eine Frau einen winzig kleinen Rüden ins Casa. Sie hatte ihn in einem nahen Dorf gefunden und konnte an dem armen Wesen nicht vorbeigehen. Der Kleine ist voller Parasiten – Flöhe und Würmer. Entsprechend schlecht ist sein Fell und sein allgemeiner Zustand. Aber er hat großen Lebenswillen: Er frisst ordentlich und beginnt schon, die Helferinnen vor Ort zu manipulieren und um seine kleine Pfote zu wickeln. Natürlich wird er gegen seine Parasiten behandelt und aufgepäppelt. Kleiner Kämpfer – du bist uns herzlich willkommen!

Du schaffst es und wir freuen uns schon jetzt darauf, dich eines Tages als glücklichen Hund in einem eigenen Zuhause zu sehen!


++Neues aus dem Casa++

 

Gestern kam ein etwa sechsjähriger Rüde ins Casa – Finley. Unsere Helfer vor Ort haben ihn gefunden und uns von ihrer Begegnung mit ihm erzählt:

 

Eine kleine Geschichte am Rande unseres Einsatzes. Ich glaube immer daran, dass nichts umsonst geschieht und es keine Zufälle gibt! Gemeinsam mit zwei Hunden aus dem Zwinger bewaffnet, haben wir einen Spaziergang gemacht. Er war auch relativ entspannt und nach einer schönen Runde haben wir den Rückweg ins Casa ...angetreten. Schon aus der Entfernung haben wir gesehen, dass ein Hund mitten auf dem Weg lag. Wir glaubten, er ist gestorben. Wollten ihn aber nicht so dort liegen lassen. Mit Halsband und Leine sind wir dann langsam in seine Richtung gegangen. Plötzlich erhob er den Kopf und schaute uns mit seinen wunderschönen braunen Augen an. Nicht erschrocken, einfach nur erschöpft. Keine Kraft und sehr viel Schmerz in seinen Augen. Der Körper ausgemergelt und das Fell voller spitzer Kletten. Er hat uns in seiner Not völlig vertraut. Zurück im Casa ist er dann in einer stundenlangen Prozedur von den Kletten befreit worden. Erst da konnte man sehen, was er durchgemacht haben muss. Er ist wohl lange unterwegs gewesen und hatte weder Futter noch Wasser. Die ganze Zeit hat er uns vertraut und hat uns mit seinen schönen Augen angeschaut. Er hat nun den Namen Finley von uns bekommen. Ich glaube immer daran, dass nichts umsonst geschieht und es keine Zufälle gibt!
Detlef und Marlinde B.

 

Liebe Marlinde, lieber Detlef, Danke, dass ihr nicht an Zufälle glaubt! Gemeinsam mit euch wünschen wir Finley, dass er nie mehr so leiden muss und wir ein wunderbares Zuhause für ihn finden werden!


++Neues aus dem Casa++

 

Am 22. September durfte auch unser William endlich nach Deutschland ausreisen, auf eine ganz besondere Pflegestelle: Wir sind froh und dankbar, dass Daniela Hüther unseren Angsthund William liebevoll und kompetent auf ein Leben als geliebter Familienhund vorbereitet. Bei Facebook findet ihr Infos und News zu William:

https://www.facebook.com/Starttherapie-f%C3%BCr-Angsthunde-Therapeutische-Hundeschule-Daniela-H%C3%BCther-175800202573938/


Danke, liebe Daniela Hüther und alles Gute für dich, unseren William!


 September


++Vielen Dank++

 

Und wieder sind Spenden im Casa angekommen...
DANKE allen Beteiligten!


++Sieben mutterlose Welpen++

 

Und wieder hat das Casa sieben mutterlose Welpen aufgenommen - DANKE Romulus und Brigitte!



++Das Casa sagt Danke++

 

Sonja Patzner und unsere Sammelstellen haben in den letzten Wochen viele Spenden erhalten. Am Samstag endlich konnten die „Lager“ geräumt werden.
Am Sonntag konnte Sonja glücklich berichten: „Gestern durften 32 Hunde glücklichen Adoptanten und Pflegestellen übergeben werden ...

In den Sprinter wurden Spenden von Sylvia Spyrka, der Sammelstelle in Schwelm, der Sammelstelle in München und bei mir geladen.
Voll beladen fährt unser Sprinter zurück ins Casa Cainelui .

 

Nochmals vielen Dank an alle Spender, ohne euch wäre vieles gar nicht möglich!“
Romulus Sale und das ganze Team des Casa Cainelui schließt sich diesen Worten an und dankt allen Spendern ganz herzlich!


++Hunde auf Pflegestelle in Deutschland++

 

!! Dringend !! Schäferhündin Aurora braucht ein neues (Pflege) Körbchen
https://www.casa-cainelui.com/…/h…/hunde-in-pflegestellen1/…

 

Die etwa dreijährige Schäferhündin Aurora durfte im März aus dem Casa Cainelui nach Deutschland ausreisen. Nun kann sie leider aus privaten Gründen nicht mehr in ihrem jetzigen Zuhause bleiben. Aurora ist eine liebevolle, verschmuste und verspielte Hündin. Sie liebt den Kontakt zu anderen Menschen, macht gerne lange Spaziergänge und Wanderungen. Aurora mag keine anderen Hunde und Katzen, sie möchte Einzelprinzessin sein. Auch sind ihr kleine Kinder nicht geheuer, daher vermitteln wir sie nur an Familien ohne oder mit Kindern ab 14 Jahren oder Einzelpersonen. Aurora ist geimpft , kastriert , gechipt und besitzt einen EU Pass.

 

Aurora lebt derzeit in 72270 Baiersbronn.

Da Aurora sehr zeitnah aus ihrem jetzigen Heim ausziehen muss, wäre auch eine neue Pflegestelle vorerst eine große Hilfe.
Wer mehr über Aurora wissen und ihr ein neues Zuhause geben möchte, darf sich gerne an Sonja Patzner wenden:
Tel. 0173-3040951
Mail: sonja.patzner@icloud.com

 

Name : Aurora
Rasse: Schäferhund
Geburt: 02/2015
Größe: 55 cm


++Neues aus dem Casa++

 

Am Samstag haben wir berichtet, dass 32 ehemalige Casabewohner gut in ihren neuen Familien angekommen sind, und ihr habt euch mit uns darüber freuen können. Heute wollen wir euch noch ein paar bildliche Eindrücke von der Übergabe bzw. der ersten Ankunft unserer Schützlinge in ihrem neuen Zuhause nachliefern.
Viel Spaß beim Ansehen!


++Reise ins Glück++

 

Eine neue, lang vorbereitete und ersehnte Reise ins Glück hat gestern Nachmittag für 32 unserer Hunde begonnen – pünktlich mit dem Start des Trapo vom Gelände des Casa Cainelui....
Mittlerweile ist die lange Fahrt, wie immer, glücklich überstanden und alle Hunde haben ihre Transportboxen wieder verlassen dürfen. Erwartet wurden sie, wie immer, von ihren Adoptanten und Pflegefamilien, die sich schon lange und mit zunehmender Spannung auf ihre neuen Familienmitglieder gefreut haben. Und, wie immer, gab es Freudentränen und wunderschöne Erstbegegnungen.
Alles wie immer? Ja – und es soll auch nicht anders sein!
Denn die Ankunft des Trapo in Deutschland ist einfach immer ein großer Höhepunkt und die Belohnung für alle Arbeit und Mühen rund um das Casa und seine Bewohner.
Liebe Adoptanten und Pflegefamilien, wir wünschen euch und unseren lieben Schützlingen, die wir nun in eure Obhut gegeben haben, ein gutes Kennenlernen und ein glückliches und langes Zusammenleben!


++Neuer Freilauf++

 

Die Arbeiten am neuen Freilauf schreiten tüchtig voran...
Vielen Dank, lieber Romulus, an dich und deine fleißigen Arbeiter und Helfer!



🐾 5. Kastrationstag🐾
 
Und schon ist die Woche vorbei...😔
Es war so ein tolles Team! speditiv, liebevoll und kompetent, eine grossartige Zusammenarbeit mit Tierärzten, Helfern, TPAs und natürlich dem Casa Cainelui❤️

Heute haben wir trotz aufräumen und packen 7 Hunde und 2 Katzen kastriert. Wir sind sehr zufrieden mit dem diesjährigen Erfolg und dass alle Tiere die Operationen komplikationsfrei überstanden haben 💞🐾

Heute wurden wir noch wahnsinnig von Romulus Sale verwöhnt- leckeres Frühstück mit frischen Eiern von seinen Hühnern, eine wunderschöne Torte zum Zvieri und Schnapps als Schlummi 😉

Lieber Romulus, ein herzliches Dankeschön für deine Gastfreundschaft, deine Grosszügigkeit, das leckere Essen und für deine Bemühungen den Hunden ein besseres Leben zu ermöglichen und die Menschen aufzuklären! DANKE❤️

So, in wenigen Stunden geht es bereits wieder in Richtung Schweiz. Es war eine tolle Zeit hier in Timisoara und wir werden all die lieben Tiere und Menschen sehr vermissen 💞

Euer Kastra-Team🐾

🐾 4. Kastrationstag🐾
 
Heute haben wir neben den Kastrationen von 13 Hunden und 4 Katzen so einiges geschafft!

Einem älteren Hund mussten wir zwei Zähne ziehen, haben einen Mamatumor entfernt, bei ein paar Hunden Blut genommen und auf Herzwürmer getestet. Bei der Rundumpflege der Hunde gehört es neben der Zahnpflege auch dazu die Krallen zu kontrollieren- uuui da mussten wir heute zwei wahnsinns Wolfskrallen entfernen! 🙈

Wir hatten natürlich auch Zeit den einen oder anderen Casa Hund zu behandeln und natürlich verbrachten wir jede freie Minute mit den grossartigen Casa Hunden und kuschelten um die Wette 😉

Morgen ist bereits der letzte Tag.. wie schnell die Woche wieder verging 😯

Wir schicken liebe Grüsse aus Rumänien,
euer Kastra-Team 🐾
🐾 3. Kastrationstag🐾
 
Heute war ein langer Tag... Wir haben aber auch so einiges geschafft! 😁

Am Vormittag haben wir einige kleine operative Eingriffe gemacht, u.a. Fremdkörper entfernt. Neben zwei Katzen haben wir heute 14 Hofhunde kastriert, geimpft und kontrolliert. Ein besonderer Gast war eine verletzte Ente...🦆leider waren unsere Bemühungen erfolglos und wir mussten sie über die Regenbogenbrücke gehen lassen😥

Wir sind müde aber auch glücklich über jeden kleinen Erfolg und geniessen die Zeit mit den wunderbaren Casa-Hunden❤

Liebe Grüsse aus Timisoara,
euer Kastra-Team🐾
🐾 2. Kastrationstag🐾

Wow heute war ein super cooler Tag mit so interessanten Fällen 😍
Neben einem schweisstreibenden Zähneziehen, haben wir mindestens 1’000’000 Flöhe behandelt 😂 konnten einen herzkranken Hund behandeln, haben 2 Welpen geimpft und 3 Katzenbabys.

Natürlich haben wir "nebenbei" auch fleissig Hofhunde kastriert- heute 9 Hündinnen und 5 Rüden.

Auf den Fotos sind der Transporter zu sehen: Romulus holt die Hunde auf den umliegenden Höfen ab und bringt sie abends wieder zurück mit Unterstützung von Gilles.

Liebe Grüsse von eurem Kastra-Team💞
🐾 1. Kastrationstag🐾

Gestern Abend ist das Kastrationsteam nach 14 stündiger Autofahrt wohlauf und sehr müde in Timisoara angekommen.
Heute war der erste Tag im Casa und sie waren wirklich fleissig! Es wurden 10 Hündinnen, 1 Rüde und 2 Katzen kastriert, geimpft, Zahnpflege gemacht und entfloht 😉 Zusätzlich haben sie 5 Hunde behandelt, gechipt und geimpft.
Eines der heutigen High Lights war die Entropium OP (Augenoperation) an einem ganz besonders süssen Hund namens Erasmus.
Vielen Dank liebes Kastrationsteam für eure Hilfe!

++Das Casa sagt DANKE++

 

Diese Woche erhielt das Casa Cainelui von der Firma MHS Medical Home Service GmbH eine Spende in Höhe von 2000 €.
Das Geld wurde zur Unterstützung der Kastrationswoche gegeben, die in diesem Jahr zum vierten Mal im Klinikgebäude des Casa vom 03. bis 08. September stattfinden wird.
Der Schaffhausener Tierarzt Piero Godenzi reist hierfür mit drei weiteren Tierärzten und Helfern aus der Schweiz an, um kostenlos Haus- und Hofhunde sowie Katzen aus Timisoa...ra und Umgebung zu kastrieren.
Die großzügige Hilfsbereitschaft der Firma MHS zur Unterstützung dieses mittlerweile von der Bevölkerung sehr gut angenommenen Projektes ist für das gesamte Kastrationsteam sowie für Romulus Sale und das Team des Casa Cainelui eine Überraschung und große Freude!
Liebes Team der Firma MHS, wir bedanken uns sehr herzlich bei Ihnen und werden mit Ihrer Unterstützung wieder vielen Tieren und deren Besitzern helfen können!
DANKE!


++Neuer Freilauf++

 

Die Arbeiten am neuen Freilauf schreiten tüchtig voran...
Vielen Dank, lieber Romulus, an dich und deine fleißigen Arbeiter und Helfer!


August


++Zwei Welpen von der Strasse gerettet++

 

Heute wurden diese zwei kleine Welpen auf der Strasse gefunden. Unsere Arbeiter haben die Kleinen sofort mitgenommen. Als erstes gab es für die beiden hungrigen Welpen was Gutes zu essen. Nun dürfen sich die Kleinen erstmal erholen.


++Kleiner Welpe gefunden++

 

Dieses kleine ca. 8 Wochen alte Mädchen wurde neben der Strasse von Romulus Arbeitern gefunden. Natürlich wurde es sofort mit ins Casa genommen. Wir heissen dich herzlich willkommen kleine süsse Maus.


++Babyboom im Casa++

 

Im Casa gibt es immer eine mehr oder weniger große Horde von Welpen, die erst wenige Wochen alt sind. Haben sie ihre Mutter verloren, brauchen sie mehr menschliche Fürsorge und Pflege als die älteren Junghunde. ...
In der letzten Zeit allerdings ist im Casa ein richtiger „Babyboom“ ausgebrochen:
Zunächst kam die Hündin Toffee über das Maisfeld auf unsere Arbeiter zu – natürlich fand sie Zuflucht im Casa. Erst vor einigen Tagen brachte sie hier ihre beiden Welpen zur Welt.
Polly kam mit ihren drei neugeborenen Welpen ins Casa, weil ihr Besitzer sie nicht mehr wollte.
Polly und Toffee sind zuverlässige Hundemamas und versorgen ihre Kleinen sehr gut.
Aber dann wurden sieben mutterlose Welpchen gefunden, die mittlerweile ebenfalls im Casa leben. Diese sieben Kleinen werden mit viel Liebe, Fürsorge und großem Einsatz von den Helfern vor Ort versorgt – und zwar rund um die Uhr, denn auch nachts haben so kleine Wesen Hunger! Sie werden mit der Flasche gefüttert und bekommen anschließend die Bäuchlein gerieben, damit die Verdauung richtig angeregt wird und gut funktioniert.
Wir sagen allen Helferinnen, die sich unermüdlich einsetzen, damit diese mutterlosen Welpen überleben, von ganzem Herzen DANKE!
Ihr habt nur kurze Nächte und neben der Versorgung der Welpen ja noch weitere gut dreihundert Hunde, die sich auf menschliche Zuwendung, Spaziergänge und Freilauf freuen. Ihr leistet tolle Arbeit und wir hoffen mit euch, dass alle unsere Jüngsten es schaffen und eines Tages auf ihre „Reise ins Glück“ gehen dürfen!

Die Fotos sind zufällig ausgewählt, daher besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn die Kleinen groß genug sind, werden sie alle Namen und Gesundheitspäckchen bekommen.


++Badespass im Casa++

 

Auch in Rumänien ist es zurzeit sehr heiss. Tagsüber liegen die Hunde im Schatten oder liegen im hinteren Teil ihrer Zwinger, wo es nicht so heiss ist. Was aber immer hilft ist ein kühles Bad zu nehmen. Ja die Hunde lieben es zu plantschen, spielen und zu baden in den farbigen Muscheln.



++Die Kleinsten im Garten++

 

Unsere Kleinsten durften heute das erste Mal nach draussen. Neugierig wurden die Kleinen von den anderen beschnuppert wie sie auf der Wiese herumgekrabbelt sind.

 

Die Welpen sind momentan ca. 3 Wochen alt und werden von uns noch mit Milch gefüttert. Es geht allen gut und wir hoffen, dass es alle schaffen.


++Ausreise Bellamie, Cora und Chiara++

 

Heute durften drei unserer Schützlinge ihre grosse Reise nach Deutschland und in die Schweiz antreten.

Wir wünschen Bellamie, Cora und Chiara alles Gute in ihrem neuen Zuhause.



++Casahunde suchen ein Zuhause++

 

Unser „E-Wurf“
https://www.casa-cainelui.com/unsere-h…/welpen-junghunde/…/…
(Die Wurfgeschwister sind auf der Homepage nacheinander aufgeführt.)

Was ist nur los? KEINE EINZIGE Bewerbung für Ellies Welpen!
Vielleicht haben wir einfach zu wenig erzählt über diese Goldschätze?

 

Also: Hier eine ausführliche Beschreibung:
Eloy, der größte aus dem Wurf, ist auch der ruhigste. Ein sehr gelassener Hund, der schon recht souverän für sein Alter wirkt. Er beobachtet gerne und ist nicht so leicht aus der Ruhe zu bringen. Er tritt selbstsicher auf, ist aber keiner, der Streit sucht. Die anderen Geschwister richten sich sehr nach ihm. Eloy hat schon so etwas wie die Führungsrolle. Er ist natürlich auch verspielt und neugierig und macht auch mal Quatsch. Aber er hat wirklich gute Nerven und liebt es, ausgiebig gekrault zu werden. Er wäre sicherlich ein toller Haus-und Hofhund: Beobachten, Lage checken und immer etwas zu sehen.

Enjoy, unsere kleine Prinzessin, weiß sich gut durchzusetzen bei ihren Brüdern. Sie ist immer gerne dabei, wenn etwas los ist, genau wie ihr Bruder Erki. Die beiden sind sich recht ähnlich. Quietschfidel und voller Tatendrang, rennen und toben sie den ganzen Tag. Die Maus kann aber auch gut zur Ruhe kommen und genießt es dann, einfach mal ausgiebig gestreichelt zu werden. Wir denken, sie wäre auch sehr gut geeignet für Hundesport oder ähnliches, denn sie ist klug und will gerne arbeiten und gefordert werden.

Eros, Eric und Earl sind alle drei sehr anhänglich und schmusig, natürlich auch noch sehr verspielt. Für sportliche Aufgaben wären sie sicherlich ebenso wie ihre Schwester zu begeistern. Alle haben einen engen Bezug zum Menschen.
Earl ist genauso agil wie seine Geschwister, die kurzen Beine halten ihn nicht davon ab, bei wilden Rennspielen ganz vorne mitzumischen.
Eros hingegen liegt auch gerne mal etwas abseits und lässt sich die Sonne auf den Bauch scheinen, wogegen die anderen Geschwister gern kleine Häufchen zum Schlafen und Ruhen bilden.

Im Allgemeinen sind alle Geschwister sehr gut verträglich mit anderen Hunden, sie haben viel Kontakt mit unterschiedlichsten Artgenossen. Ob mit den jungen Welpen spielen oder sich selbst vom Pflegepapa Ben (ein großer Rüde) bespaßen lassen und die Welt erklärt bekommen. Sie gehen freudig und unbedarft auf andere Hunde zu. Was besonders gut bei allen ankommt, ist Spielzeug. Taue sind besonders begehrt und dann wird ordentlich gezerrt. Bürsten kennen die jungen Wilden auch schon, das wird hingenommen, in ruhigen Momenten auch genossen, aber wenn was los ist, dann fällt es ihnen noch schwer still zu halten und abzuwarten. Junghunde eben. Ein Geschirr hatten sie alle schon einmal an, sie wurden im Auslauf auch mal geführt, aber richtige Spaziergänge gab es aufgrund von Zeitmangel noch nicht. Das ist aber für die wissbegierigen Jungspunde kein Problem und die Leinenführigkeit wird sicherlich schnell erlernt sein.

Man kann sagen, dass sich alle gut entwickelt haben, offene und fröhliche Hunde sind, die nur darauf warten, endlich in ihr eigenes Zuhause ziehen zu dürfen.
Wer einem der kleinen Racker gerne ein solches Zuhause geben und ihm liebevoll und konsequent beibringen möchte, was ein junger Hund so lernen und wissen soll, damit man gemeinsam neue Seiten am Leben entdecken kann, darf sich gerne an unsere Ansprechpartner wenden:

 

Dr. Brigitte Schramm (Tierschutzbrücke München) tierschutzbruecke@gmail.com
Sonja Patzner sonja.patzner@icloud.com
Tanja Weist ta.we86@yahoo.de
Marina Schacht marina.schacht@gmx.de
Sandra Wedel wedel.casa@web.de
für die Schweiz: Marianne Steiner mariannesteiner@sunrise.ch

 

Name: Enjoy (weibl.) sowie Eloy, Eros, Eric und Earl (männl.), Mischlinge
Geburt: November 2016
Größen: Eloy: 63 cm, Eros und Enjoy: 45 cm, Erki: 46 cm, Earl: 38 cm


++Neues aus dem Casa++

 

Kastrationswoche 3.-8. September 2018

Bereits zum vierten Mal wird der Schaffhauser Tierarzt Piero Godenzi mit drei weiteren Tierärzten und Helfern nach Rumänien ins Casa Cainelui reisen und an fünf Tagen kostenlos Haus- und Hofhunde und Katzen aus der Umgebung kastrieren. Die Tiere werden vom Tierheimleiter Romulus Sale, Gilles und Lionel zuhause abgeholt und im Klinikum des Casa Cainelui untersucht, kastriert und erhalten eine Zahnpflege. Sobald sich ...die Hunde und Katzen gut vom Eingriff erholt haben, werden sie wieder zu ihren Besitzern zurückgebracht.

 

Das gesamte Team freut sich auf die Zeit im Casa und wir freuen uns über euer Engagement und auf die Berichte, die Bigna verfassen wird!

 

Zu den Fotos: Auch zum Team gehören wieder die beiden Tierärzte Nicole und Ken, die von einer längeren Rumänienreise ins Casa kommen werden (2. Bild).


++Neues aus dem Casa++

 

Vor kurzem kam Bettina als neue Ersthelferin ins Casa. Wir danken ihr sehr für ihren Einsatz und auch dafür, dass wir ihren Bericht hier wiedergeben dürfen:

 

Liebes Team vom Casa-Cainelui,

auf diesem Weg möchte ich euch einfach nur mal mitteilen, dass mein erster Aufenthalt im Casa für mich total lohnenswert war – es war körperlich ziemlich anstrengend, was aber auch einfach den Temperaturen (um die 30-35 Grad) geschuldet war, dafür bin ich aber innerlich glückselig. Die Arbeit vor Ort gibt einem so viel zurück, das kann man schlecht in Worte fassen. Allein die tägliche Begrüßung durch die freundlichen Fellnasen war ein Highlight, genauso wie das Versorgen der Welpen, das Gassigehen, der Freilauf und und und.

Mein Aufenthalt war gut organisiert – vom Abholen durch ein Taxi bis zur Pension, das Tierheim ist sehr gepflegt, die Mitarbeiter nett, absolut wahnsinnig tolle Hunde und auch ein Chef, der Einsatz zeigt und bei dem man merkt, dass er sein Casa liebt. Ich durfte Zeuge sein, als die Arbeiten an den Zwingerreihen begonnen haben und freue mich, dass noch in diesem Jahr ein weiterer Freilauf entsteht.

Ich bin bestimmt nicht das letzte Mal dort gewesen und drücke allen Fellnasen die Daumen, dass sie schnellstmöglich ein Zuhause finden. Viele sind mir in Erinnerung wie der schwarze E-Wurf, die noch nie ein Zuhause hatten, Snowey, Mathilda und und –die Liste könnte ich ewig weiterführen.

 

Alles Gute weiterhin und liebe Grüße sendet Bettina


++Casahunde in Deutschland++

 

++UPDATE++
Der kleine Grisu hat eine Pflegestelle in 31604 Raddestorf beim Verein LebensWert e.V. gefunden. Hier hat er sich schnell wohl gefühlt, geht gerne spazieren und ist sehr gut verträglich mit den anderen Hunden.
Ein herzliches Dankeschön an Heike Hose, die Grisu diese Chance gegeben hat - aber natürlich hätte der kleine Mann am liebsten ein wirklich ENDGÜLTIGES Zuhause!
Wer ein Körbchen für ihn hat, darf sich gerne bei Heike Hose melden:
0152 - 32786027

 

 

Neues Zuhause gesucht für Grisu

 

Wir möchten euch heute einen kleinen Rüden vorstellen, der 2016 als Junghund aus dem Casa ausreisen durfte und für den wir nun leider überraschend ein zweites, neues Zuhause suchen müssen.
Der kleine Mischling Grisu kam in eine junge Familie mit mehreren Kindern und monatelang lief alles bestens. Der Hund wuchs mit den Kindern auf, war ihnen Spielkamerad und Streichelfreund.
Natürlich wurde er auch erzogen, lernte die gängigen Grundkommandos, lernte, mehrere Stunden allein zu bleiben, lernte, dass er ohne Leine laufen darf, wenn er bei Abruf zurückkommt, lernte sogar Katzen kennen, lernte seine Box als Rückzugsort liebe, lernte aber auch, seiner Familie mit Bellen mitzuteilen, wenn er die Türklingel hörte. Ein ganz normaler, freundlicher Familienhund, fröhlich und mit einigem Temperament.
Was ging schief? Grisu hat nach den Kindern geschnappt, wobei zugegeben wurde, dass viel Trubel war und der kleine Hund nicht richtig ausgelastet. Es ist gut, dass die Familie daraufhin erkannt hat, dass sie Grisu besser in andere Hände abgeben sollte, denn selbstverständlich wird der Kleine nach wie vor auch sehr geliebt. Natürlich wünschen wir uns, dass Grisu nun schnellstmöglich ein neues Zuhause findet, um weitere Schwierigkeiten zu vermeiden. Vorsichtshalber vermitteln wir den hübschen Rüden allerdings nicht mehr zu kleinen Kindern und bevorzugt in eine Familie, in der er einerseits ausreichend zur Ruhe kommen darf, andererseits aber auch artgerecht ausgelastet wird. Wer Grisu gerne eine zweite Chance geben und dem Kleinen konsequent und liebevoll zeigen möchte, wo es langgeht gemeinsam und wo seine Grenzen sind, darf sich gerne an Marina Schacht wenden:
marina.schacht@gmx.de
Weitere Ansprechpartner:
Sonja Patzner sonja.patzner@icloud.com
Tanja Weist ta.we86@yahoo.de
Sandra Wedel wedel.casa@web.de
für die Schweiz: Marianne Steiner mariannesteiner@sunrise.ch

 

Name: Grisu, Mischling
Geburt: Mai 2016
Größe: 30 cm


++Renovierung der Zwinger++

 

Seit anfangs August werden fleissig die Zwinger renoviert. Aber schaut selber, wie toll die ersten fertig renovierten Zwinger aussehen:





++Sieben kleine Welpen++

 

Diese sieben kleinen Welpen wurden auf einem Feld ausgesetzt. Eine liebe Person hat diese entdeckt und ins Casa Cainelui gebracht. Da die Sieben noch alle 2 bis 3 Stunden Milch benötigen, hilft uns Romulus guter Freund bei der Betreuung.

 

Wir heissen auch sieben süssen Kleinen herzlich willkommen und hoffen, dass ihr es alle schafft.



Juli


++Ausreise Lotta++

 

Unsere liebe Lotta durfte heute mit den Helfern aus der Schweiz mit nach Deutschland in ihr neues Zuhause ziehen.

 

Wir wünschen Lotta nur das Allerbeste und ihrer neuen Familie viel Freude mit ihr.

Während Romulus in seinem wohlverdienten Urlaub war, haben viele tolle Helfer fleissig im Casa mitgeholfen und sich super um die Hunde gekümmert.

 

Wir sagen vielen lieben Dank für Eure Unterstützung!


++Neues aus dem Casa++

 

Hundefreundschaft – Eine Geschichte aus dem Casa

 

Vor einiger Zeit durften unsere Rentner Gary und Chera in den Freilauf ziehen, doch leider klappte es mit dem unsicheren Rüden Gary in dem großen Rudel nicht. So musste er bald wieder zurück in den Zwinger ziehen, wo er sich sichtlich sicherer und wohler fühlt. ...
Doch eins wurde vergessen: Eine Helferin fragte nach, wer denn die große Hündin im Freilauf sei, die ständig weint und sich beschwert. Die Sache war schnell klar: Das konnte nur unsere Chera sein, die ihren langjährigen Freund sucht. Chera hätte zwar problemlos im Freilauf leben können, aber der Verlust ihres Freundes war so groß, dass sie lieber wieder zu ihm in den engeren Zwinger wollte.
Die Wiedersehensfreude war natürlich auf beiden Seiten groß und so werden die beiden in Zukunft wieder begrenzt, aber dafür gemeinsam den Freilauf erkunden.

Hundefreundschaften sind schon etwas Besonderes. Immer wieder erleben wir im Casa, wie stark sie sein können. Diese Paare machen meist alles zusammen: Sie schlafen gemeinsam, laufen gemeinsam durch den Freilauf und wenn einer der beiden, oder manchmal sogar dreien, nicht da ist, fühlt sich der Rest sichtlich unwohl. Wenn einer der Freunde eine Familie gefunden hat oder bedauerlicherweise stirbt, dann sieht man deutlich, wie sehr der andere Part leidet.
Deswegen bemühen wir uns sehr, dass diese Freundschaften auch nach einer Vermittlung in den späteren Familien bestehen bleiben können. Oder dass wenigstens beide zeitgleich ausreisen dürfen, so dass keiner allein zurück bleiben muss. Die Trauer der Trennung verschwindet dadurch zwar nicht ganz, aber sie wird doch durch etwas Schönes ersetzt.

Hundefreundschaften – sie berühren uns Menschen und gehören zu den vielen, vielen Geschichten, die das Casa und seine Bewohner uns täglich erzählen.

Im Anhang findet ihr natürlich ein Bild von unserem Paar aus der Geschichte, Chera und Gary, aber auch von drei anderen Hundepärchen, die es bei uns im Casa gibt.

 

Wenn jemand von euch Interesse daran hat, einem der Pärchen ein Zuhause zu schenken, dann meldet euch doch gerne bei unseren Ansprechpartnern:
- Dr. Brigitte Schramm (tierschutzbruecke@gmail.com)
- Sonja Patzner (sonja.patzner@icloud.com)
- Marina Schacht (marina.schacht@gmx.de)
- Tanja Weist (ta.we86@yahoo.de)
- Sandra Wedel (wedel.casa@web.de)
- Für die Schweiz: Marianne Steiner (mariannesteiner@sunrise.ch)


++Casahunde suchen ein Zuhause++

 

Charme im Doppelpack: Ida und Ilias
https://www.casa-cainelui.com/unsere-h…/welpen-junghunde/…/…
https://www.casa-cainelui.com/unsere-h…/welpen-junghunde/…/…

 

Im Februar dieses Jahres wurden zwei kleine Hunde vor dem Casa gefunden – ein Pärchen. Ida und Ilias entpuppten sich schnell als äußerst menschenbezogene und freundliche Fellnasen.
Und noch eine Überraschung trugen sie bei sich: Im März kamen zwei Welpen im Casa zur Welt. Zum Glück war gerade Brigitte Schramm vor Ort, die der selbst noch so jungen und unerfahrenen Hundemama helfen konnte, ihren Nachwuchs gut zu versorgen und den Kleinen damit das Leben rettete. Ida und Ilias wurden wunderbare Hundeeltern - in den nächsten Wochen eroberte die kleine liebenswürdige Familie die Herzen sämtlicher Helfer und Helferinnen im Sturm.
Jetzt sind Ivo und Inno, der Nachwuchs, Anfang Juli in eigene Familien ausgereist und haben ihr Glück und ein liebevolles Zuhause gefunden.
Ida und Ilias aber sind zurückgeblieben und nun noch mehr als zuvor aufeinander bezogen. Eine so glückliche Partnerschaft sollte man auch bei Hunden natürlich nicht zerstören und so suchen wir für sie ein gemeinsames Zuhause.
Die beiden lieben und unkomplizierten Hunde sind gut leinenführig und immer für Kuscheleinheiten und gemeinsame Unternehmungen zu haben.
Ida und Ilias – acht Pfoten und Charme im Doppelpack...
Wer sein Leben und seine Familie mit diesen beiden fröhlichen Wesen bereichern möchte, darf sich gerne an unsere Ansprechpartner wenden:

 

Dr. Brigitte Schramm (Tierschutzbrücke München) tierschutzbruecke@gmail.com
Sonja Patzner sonja.patzner@icloud.com
Tanja Weist ta.we86@yahoo.de
Marina Schacht marina.schacht@gmx.de
Sandra Wedel wedel.casa@web.de
für die Schweiz: Marianne Steiner mariannesteiner@sunrise.ch

 

Name: Ida (weibl.) und Ilias (männl.), Mischlinge
Geburt: Mai 2017
Größe: 30 cm (Ilias) und 25 cm (Ida)


++Hündin zugelaufen++

 

Kurz nachdem die Mama mit ihren drei Welpen ins Casa geholt wurde, kam ein weiterer Neuzugang. Währenddem fleissig am neuen Freilauf gearbeitet wurde, kam diese liebe Hündin über das Maisfeld direkt auf die Arbeiter zugelaufen. Sie dufte natürlich mit ins Casa und hat erstmal leckeres Futter erhalten und darf sich nun erholen. Wir heissen die liebe Hündin herzlich willkommen!


++Neue Mama mit drei Welpen++

 

Diese süsse Mama mit ihren drei Welpen wurde heute bei ihrem Besitzer abgeholt. Dieser wollte die Hündin nicht mehr haben und hätte sie sonst auf die Strasse gesetzt. Nun ist die kleine Familie im Casa Cainelui in Sicherheit.


++Junghund vor dem Casa ausgesetzt++

 

Dieser kleine süsse Junghund wurde heute vor dem Casa Cainelui gefunden. Vermutlich wurde er da ausgesetzt. Unsere Helferinnen haben ihn gefangen und mit ins Casa gebracht. Herzlich willkommen!


[1]  [2]