Archiv 2019

[1]  [2]


April


++Das Casa sagt Danke++

 

Und wieder waren fleißige Helfer aus der Schweiz und aus Deutschland im Casa - dieses Mal gab es Gelegenheit für ein Abschiedsfoto. Im Namen aller Casahunde ganz lieben Dank allen Helferinnen und Helfern, die uns dieses Jahr so tatkräftig vor Ort unterstützen!


++Casahunde suchen ein Zuhause++

 

Billy
https://www.casa-cainelui.com/unsere-h…/welpen-junghunde/…/…

 

Heute suchen wir ein ganz besonderes Zuhause für einen ganz besonderen Hund. Unser lieber Billy wurde im Februar 2019, im Alter von ca. einem Jahr, auf der Straße gefunden. Der freundliche und anhängliche Rüde war leider an Staupe erkrankt. Billy hat gekämpft und die Krankheit überwunden. Leider sind ihm als Folge davon die sogenannten Staupe-Ticks geblieben. Diese Zuckungen, die an verschiedenen Stellen des Körpers vorkommen können, stören den Hund selbst nicht, nur für uns Menschen ist es ungewöhnlich anzusehen. Sie werden nicht mehr ganz verschwinden, aber sie können sich weiter deutlich verbessern, wenn ein Hund in einem ruhigen und strukturierten Umfeld lebt. Leider können wir das Billy im Casa nicht bieten und sind daher auf der Suche nach dem Traumzuhause für unseren charmanten Billy. Er ist freundlich zu allen Menschen und Hunden und am liebsten immer dabei, wenn Menschen im Freilauf sind und ihn knuddeln oder sich mit ihm beschäftigen können.
Für Billy suchen wir liebe Menschen, die ihm ein ruhiges, stabiles und verständnisvolles Zuhause bieten können. Mit einem geregelten Tagesablauf, regelmäßiger Bewegung und eventuell Physiotherapie wird Billys Zustand sich sicher noch weiter verbessern und er wird ein tolles Hundeleben führen können. Er wird es seiner neuen Familie mit seiner wundervollen und liebenswerten Art jeden Tag danken.

Wer unserem Billy ein wunderschönes Zuhause bieten möchte, wendet sich bitte an unsere Ansprechpartner:

 

Dr. Brigitte Schramm (Tierschutzbrücke München) tierschutzbruecke@gmail.com
Sonja Patzner sonja.patzner@icloud.com
Tanja Weist ta.we86@yahoo.de
Marina Amtenbrink marina.schacht@gmx.de
Ulrike Konetschny ulrike.konetschny@t-online.de
Lara-Jane Kröhnke lara.kroehnke94@gmail.com
Lisa Böckh lisaboeckh-casavermittlung@web.de
für die Schweiz: Marianne Steiner mariannesteiner@sunrise.ch

 

Name: Billy
Geburt: 02/2018
Größe: ca 50 cm


++Neues aus dem Casa++

 

Ein kleiner Sonntagsgruß an alle Casafreunde: Romulus hat eben unsere Jüngsten besucht :-)


++Casahunde suchen ein Zuhause++

 

Unser Gizmo
https://www.casa-cainelui.com/unsere-hun…/rüden-m-z/rüden8/…

 

Gizmo kam vor etwa vier Jahren aus dem städtischen Tierheim Danyflor zu uns ins Casa.
Der eher zurückhaltende Rüde wird im Trubel und Gedränge oft übersehen, dabei ist er in seiner Größe und mit seinem schwarzen, glänzenden Fell alles andere als unauffällig.
Beschäftigt man sich mit Gizmo, spürt man schnell, wie sehr er sich über menschliche Aufmerksamkeit freut und wieviel Lebensfreude und Schmusebedürftigkeit in ihm stecken.

Auch gegenüber Artgenossen ist Gizmo ein unkomplizierter Kerl – Auseinandersetzungen meidet er. Auf Spaziergängen lässt sich der große Labrador-Mischling ruhig und problemlos an der Leine führen und genießt die Bewegung und Abwechslung.
Gizmo braucht mit seinen etwa acht Jahren für sein Wohlbefinden zwar noch ausreichend tägliche Bewegung, aber sicherlich keine höheren sportlichen Anstrengungen mehr.
An der Hornhaut seiner Augen zeigen sich kleine Verletzungen, aber die dadurch verursachte Sehbeeinträchtigung schränkt Gizmo nicht auffällig ein, erst recht nicht in seiner Fröhlichkeit und Neugier, Umgebungen zu erkunden.

Wir wünschen uns für den freundlichen schwarzen Rüden dringend ein eigenes Zuhause, wo er seine besten Jahre in Geborgenheit und als geliebtes Familienmitglied verbringen darf.
Wer also auf der Suche nach einem dankbaren und liebenswerten vierbeinigen Freund unserem Gizmo diese Chance geben möchte, darf sich gerne an unsere Ansprechpartner wenden:

 

Dr. Brigitte Schramm (Tierschutzbrücke München) tierschutzbruecke@gmail.com
Sonja Patzner sonja.patzner@icloud.com
Tanja Weist ta.we86@yahoo.de
Marina Amtenbrink marina.schacht@gmx.de
Ulrike Konetschny ulrike.konetschny@t-online.de
Lara-Jane Kröhnke lara.kroehnke94@gmail.com
Lisa Böckh lisaboeckh-casavermittlung@web.de
für die Schweiz: Marianne Steiner mariannesteiner@sunrise.ch

 

Name: Gizmo (Labrador-Mix)
Geburt: ca 2011
Größe: ca 55 cm


++Das Casa sagt Danke++

 

Update Fritzi

Unser großer Schmusebär Fritzi hat seine zweite OP gut überstanden und erholt sich zusehends. ...
Zusammen mit Fritzi sagen wir allen Spendern und Spenderinnen ganz herzlich DANKE!
Es sind 1300 € auf das Konto der Tierschutzbrücke eingegangen, um dem wunderbaren Rüden zu helfen. Und es lohnt sich! Fritzi erobert weiterhin alle Herzen seiner Pflegestelle, das des Katers Garfield eingeschlossen.
Wer möchte, darf natürlich sehr gerne noch immer helfen und spenden. Denn die Gesamtkosten der beiden Ops sind mit ca. 4000 € sehr hoch und unsere Tierschutzbrücke ist nur ein kleiner Verein.

Bitte überweist auf das Konto der Tierschutzbrücke München und gebt als Verwendungszweck „Fritzi“ an:

TIERSCHUTZBRÜCKE MÜNCHEN e.V
UniCredit Bank AG
IBAN: DE11 7002 0270 0659 5511 52
BIC: HYVEDEMMXXX

Gerne dürft ihr auch per Paypal spenden:
https://www.casa-cainelui.com/spenden-…/spendenkonto-paypal/

 

Und wer gerne mehr über den großen Traumhund erfahren möchte, weil er sich unseren Fritzi in seinem Wohnzimmer und in seinem Herzen vorstellen könnte, darf sich gerne an Dr. Brigitte Schramm (Tierschutzbrücke München) wenden:
tierschutzbruecke@gmail.com


März


++Neues aus dem Casa++

 

Es gibt immer etwas zu tun im Casa. Heute wird Erde aufgefüllt und neues Gras angesät. Damit die Hunde wieder einen schönen Spielplatz haben.



++Neues aus dem Casa++

 

Ein kurzes Update zu unseren Allerkleinsten: Der jungen Familie geht es sehr gut!
Und eines Tages werden wir für euch fünf Babys und für eure freundliche und liebe Mama Eroina ein tolles Zuhause suchen. Bis dahin dürft ihr die Helfer im Casa um eure Pfoten wickeln...


++Neues aus dem Casa++

 

Unsere "Karton - Welpen" gedeihen prächtig. Neugierig, wie Hundekinder nun mal sind, wird alles untersucht... Und natürlich wird gemeinsam getobt und gespielt!


++Casahunde auf Pflegestelle in Deutschland++

++Das Casa sagt Danke++

 

UPDATE: Schmusebär zum Verlieben - Unser Fritzi braucht Hilfe
https://www.casa-cainelui.com/…/h…/hunde-in-pflegestellen1/…

 

Letzte Woche haben wir euch von Fritzi erzählt, der sein erst im Januar gefundenes Zuhause wieder verlassen musste, weil er HD hat. Damit war er untauglich geworden für die spezielle Ausbildung, die er erhalten sollte.
Der sanfte große Rüde kam zum Team der Tierschutzbrücke nach München, wo er nun Unterschlupf gefunden hat und alle Herzen erobert.
Mittlerweile ist Fritzi am rechten Hüftgelenk operiert. Die OP verlief gut – schon wenige Tage später darf Fritzi im Garten an der Leine laufen. Seine Pflegestelle ist begeistert, wie geduldig und unproblematisch der Rüde all das meistert.
Und natürlich geht ein riesiges Dankeschön an alle Spender und Spenderinnen, die fast die Hälfte dieser ersten OP gestemmt haben! Das ist wirklich toll!
Leider kostet die komplette OP (beide Seiten) etwa 4000 € - was eine enorme Summe für unseren verhältnismäßig kleinen Tierschutzbrücke-Verein bedeutet. Die OP der linken Hüfte ist für den 28.3. geplant.
Daher möchten wir euch unseren wunderbaren Fritzi noch einmal vorstellen und in seinem Namen bitten: Jede noch so kleine Spende hilft diesem jungen Hund, einen guten Start ins Leben zu bekommen. Bitte helft Fritzi!
Als Verwendungszweck gebt bitte „Fritzi“ an.

 

TIERSCHUTZBRÜCKE MÜNCHEN e.V
UniCredit Bank AG
IBAN: DE11 7002 0270 0659 5511 52
BIC: HYVEDEMMXXX

Gerne dürft ihr auch per Paypal spenden:
https://www.casa-cainelui.com/spenden-…/spendenkonto-paypal/

 

Und noch immer ist Fritzi auch auf der Suche nach einem Für-Immer-Zuhause mit großem gemütlichen Hundekorb...
Wer sich also in den liebenswerten Schmusebär verguckt, darf sich gerne an Dr. Brigitte Schramm wenden:
tierschutzbruecke@gmail.com


++Neues aus dem Casa++

 

Endlich! Die Arbeiten am neuen Freilauf gehen dem Ende entgegen - und bald dürfen die Hunde auf dem tollen Gelände toben und rennen. Ein großes und herzliches Dankeschön an Romulus und seine fleißigen Helfer!


++Casahunde auf Pflegestelle in Deutschland++

!!Dringend: Unsere Elfi braucht ein neues Zuhause!!

 

Unsere zauberhafte Elfi durfte am 8.März nach langen Monaten des Wartens im Casa endlich ihre Reise ins Glück antreten.

Sie kam wohlbehalten bei ihren Adoptanten in Berlin an und fühlte sich auf Anhieb pudelwohl bei ihren neuen Menschen. Alles könnte so schön sein, wäre da nicht die schon im Haus lebende 10 jährige Hundedame Lena. Leider waren sich die beiden Hündinnen von Anfang an nicht recht sympathisch. Die Situation spitzte sich aktuell immer weiter zu, so dass die zwei Damen nun getrennt voneinander gehalten werden müssen. Dies ist natürlich kein Dauerzustand und daher suchen wir ganz dringend ein tolles neues Zuhause für die etwa vierjährige Elfi, wo sie Einzelprinzessin sein darf. Den Adoptanten fällt es sehr schwer, dies zu akzeptieren, da Elfi sie vom ersten Moment an mit ihrer tollen Art und ihrem unglaublich liebevollen Charakter für sich eingenommen hat.

 

Elfi ist bereits stubenrein, kann problemlos alleine bleiben, läuft perfekt an der Leine und benimmt sich tadellos im Haus. Sie bellt nicht und liebt einfach jeden Menschen, der ihr über den Weg läuft. Ihre Lernkurve begeistert die Familie und sie sagen, sie ist einfach ein Traumhund. Andere Hunde braucht Elfi jedoch nicht unbedingt. Sie möchte ihre Menschen und ihr Zuhause gerne für sich alleine. Hunde auf der Gassi-Runde interessieren sie auch recht wenig und müssen nicht unbedingt begrüßt werden.
Daher möchte Elfi ihr zukünftiges Zuhause lieber mit keinem weiteren Haustier teilen. Die Maus bindet sich schnell und möchte alles für ihren Menschen richtig machen. Sie ist eine traumhafte Hündin mit viel Lebensfreude.

 

Elfi wurde in Rumänien operativ ein Auge entfernt. Dies beeinträchtigt die hübsche Maus keineswegs und verursacht weder Folgeschmerzen noch sind weitere Behandlungen notwenig.
Elfi ist ca 2015 geboren und 40 bis 45 cm groß. Sie ist selbstverständlich geimpft, gechipt, kastriert und vollkommen gesund.

Elfi kann jederzeit kennengelernt werden.

 

Wer gerne noch mehr über Elfi erfahren möchte, darf sich gerne an Lisa Böckh wenden:
lisaboeckh-casavermittlung@web.de


++Neues aus dem Casa++

 

Gestern fiel unseren Helferinnen eine hochträchtige Hündin auf, die am Einkaufszentrum Auchan freundlich Kontakt zu Menschen suchte. Natürlich zögerten die beiden nicht lange, legten der Hündin provisorisch eine Leine um den Hals und führten sie zum Auto. Brav und vertrauensvoll folgte ihnen die liebe werdende Mama, als wüsste sie, dass es höchste Zeit wird, ein sicheres Plätzchen zu suchen und sie gerade die perfekten Zweibeiner dafür gefunden hatte.

Denn schon heute Nacht brachte sie neun Welpen zur Welt, von denen sieben die Geburt überlebten. Der kleinen Familie geht es gut und die „Auchan-Hündin“ erweist sich als hingebungsvolle Mama.

Danke, lieber Romulus, und Danke, liebe Helferinnen vor Ort, im Namen der lieben Hündin und ihrer Babys! Dank euch ist die neue Familie nun in Sicherheit und können die Kleinen eine hoffentlich unbeschwerte Hundekindheit genießen! 

Und natürlich werden wir euch, liebe Leser und Freunde des Casa Cainelui, über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten...



++Casahunde auf Pflegestelle in Deutschland++

++Das Casa braucht Hilfe++

 

Schmusebär zum Verlieben: Unser Fritzi braucht Hilfe

 

Als ich im Oktober 2018 im Casa war, fiel mir ein einige Monate alter Welpe auf. Er gefiel mir, weil er ruhiger war als Hundekinder normalerweise sind und mit souveräner Gelassenheit die noch jüngeren auf sich herumtollen ließ. Fritzi, so sein Name, war erst kurz zuvor auf der Straße gefunden worden. Die Pfoten verrieten, dass der sanfte hübsche Kerl mal recht groß werden würde.
Anfang Januar 2019 unterstützte ich das Casateam bei der Übergabe der neu in Deutschland angekommen Hunde. Und aus dem Casatransporter stieg: Fritzi - zu einem stattlichen Junghund gemausert und bildhübsch noch dazu! Zu der imposanten Größe passte seine Unsicherheit nicht so recht – Fritzi war sichtlich durcheinander und auch Leine und Geschirr waren noch so neu und ungewohnt. Aber sanft war der Riese, genau, wie ich ihn in Erinnerung hatte. Panik verbreitete er nicht. Seine Adoptantin sprach ihn ruhig und freundlich an und mit ein paar Leckerlis brach das Eis schnell.
Einige Wochen vergingen und eine traurige Nachricht kam an das Casateam:
Fritzi musste sein neues Zuhause wieder verlassen. Was niemand ahnen konnte: Der große Hund hat HD in beiden Hüftgelenken und muss operiert werden. Damit wurde er zugleich untauglich für die spezielle Ausbildung, die er erhalten sollte. Eine Fahrerkette wurde gebildet, um Fritzi durch halb Deutschland nach München zum Team der Tierschutzbrücke zu bringen. Auf einem Parkplatz übernahmen mein Mann und ich Fritzi, der seelenruhig und brav auf uns wartete. Und auch während der Autofahrt war er entspannt und ruhig, als sei es das Normalste der Welt. Ein Traumhund!
Fritzi ist jetzt in München auf Pflegestelle und wartet auf seine OP – und auf Menschen, die ihm danach endlich ein festes Zuhause geben. Der menschenbezogene freundliche Rüde hat sich als absolut hunde- und sogar katzenverträglich erwiesen. Natürlich braucht er, wie alle Jungspunde, noch eine liebevolle und konsequente Erziehung.
Für diesen wunderbaren Hund, unseren Fritzi, bitten wir euch um zweierlei:
Um die Kosten für die notwendige OP zu decken, ist jeder Euro, der als Spende eingeht, äußerst willkommen und zusammen mit Fritzi sagen wir schon im Voraus: DANKE!
Bitte überweist auf das Konto der Tierschutzbrücke München und gebt als Verwendungszweck „Fritzi“ an:

 

TIERSCHUTZBRÜCKE MÜNCHEN e.V
UniCredit Bank AG
IBAN: DE11 7002 0270 0659 5511 52
BIC: HYVEDEMMXXX

Gerne dürft ihr auch per Paypal spenden:
https://tierheim-casa-cainelui.jimdo.com/…/spendenkonto-pa…/

 

Und um Fritzi endlich ein glückliches Hundeleben zu ermöglichen, halten wir zugleich schon Ausschau nach einer geeigneten Familie, die unserem lieben großen Schmusbär ein großes Hundebett und viel Liebe schenken möchte. Wer mehr erfahren will, darf sich gerne an Dr. Brigitte Schramm (Tierschutzbrücke München) wenden:
tierschutzbruecke@gmail.com


++Neues aus dem Casa++

 

Wieder haben einige unserer Schützlinge ihre Köfferchen gepackt und sich auf die große Reise in ein wunderschönes, neues Leben gemacht. Dieses Mal durften sogar 31 Hunde am Freitag in den Transporter steigen, um direkt zu ihren neuen Familien oder zunächst auf eine Pflegestelle zu reisen, von wo aus sie sich nun ein eigenes Körbchen suchen. Wie immer wurden sie von glücklichen und aufgeregten Menschen empfangen, die es kaum erwarten konnten, ihre neuen ...Familienmitglieder in die Arme zu schließen. Es ist jedes Mal sehr berührend, diesen Moment mit erleben zu dürfen.

Wir wünschen allen ein langes und glückliches Leben mit ihren Zweibeinern und danken unseren Spendern ganz herzlich, ohne die dies alles nicht möglich wäre. Danke auch an Romulus und das gesamte Vermittlungsteam, das immer sein Möglichstes gibt, um für alle unsere Hunde das perfekte Zuhause zu finden.

 


++Das Casa sagt Danke++

Ihr seid die Besten!

 

Dank eurer großartigen Unterstützung konnte die gesamte Operation von Holly bezahlt werden! Vielen Dank für eure wertvolle Hilfe im Namen von Holly, Susanne und dem gesamten Casa-Team.

 

Holly hat die Operation gut überstanden und ist bereits auf dem Weg der Besserung. Sie hat großen Appetit und versucht schon, die ersten Gehversuche zu machen. Wir sind zuversichtlich, dass sie ihr Leben in ihrem wundervollen Zuhause nun in vollen Zügen geniessen kann.


++Neues aus dem Casa++

 

Es wird genauestens überprüft, was am Sonntag in den Napf kommt!


Februar


++Neues aus dem Casa++

 

Gestern kamen zwei weitere Welpen neu ins Casa. Sofort wird zusammen mit Fee, Fortuna und Fips, die schon seit einigen Tagen hier sind, gespielt und getobt. Herzlich willkommen im Casa, kleine Rasselbande!


++Das Casa braucht Hilfe++

 

Bestimmt erinnern sich viele von euch an Holly, die blinde Hündin, die angefahren worden war und von einem Freund von Romulus im Dezember verletzt ins Casa gebracht wurde. Unser Aufruf für ein Zuhause für Holly zeigte Erfolg, was uns sehr freute: Wir fanden mit Susanne eine liebe, verantwortungsbewusste Adoptantin, die bereit war, unser Sorgen»kind» zu adoptieren, trotz der Ungewissheit, ob daraus viele schöne gemeinsame Jahre oder eher ein Gnadenpl...ätzchen werden würde.

Vor zwei Wochen war es endlich soweit: Holly durfte ausreisen und wurde sehnsüchtig erwartet. Die kleine Maus merkte schon nach wenigen Stunden, dass sie nun nicht nur ihr Traumzuhause mit einem ganz lieben Menschen bekommen hat, sondern auch drei soziale, kleine Hundekumpels und eine sanfte Pflegehündin und dass sie sich nun endlich entspannen darf. Sie fühlt sich wohl in der Wohnung, frisst fürs Leben gern, genießt den eingezäunten Garten, um Sonne zu tanken und schläft die ganze Nacht neben dem Bett ihres Zweibeiners.

Leider haben sich unsere Befürchtungen nun in der Tierklinik bestätigt: Der Zustand des Beins ist schlecht und Holly leidet unter starken Schmerzen. Zum Glück sind Hollys Blutbild und Gesamtzustand gut und lassen eine Operation, das heißt die Amputation des Beins, zu. Wir möchten Holly und Susanne finanziell unterstützen, denn wir sind Susanne sehr dankbar, dass sie Holly die Chance gibt, ihre zweite Lebenshälfte ohne Schmerzen und in der Sicherheit eines liebevollen Zuhauses zu verbringen.

Bitte helft uns, Holly zu helfen! Jeder Betrag trägt dazu bei, Holly ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen. Vielen Dank im Namen von Holly und Susanne sowie dem gesamten Team des Casa Cainelui!

 

Verwendungszweck „Holly“

 

Deutsches Spendenkonto

TIERSCHUTZBRÜCKE MÜNCHEN e.V
UniCredit Bank AG
IBAN: DE11 7002 0270 0659 5511 52
BIC: HYVEDEMMXXX

 

Schweizer Spendenkonto

PRO CASA CAINELUI
Clientis BS Bank Schaffhausen AG
PC 30-38129-1
IBAN: CH15 0685 8565 1537 2509 6
BIC: RBABCH22858

 

Gerne dürft ihr auch per Paypal helfen:
https://tierheim-casa-cainelui.jimdo.com/…/spendenkonto-pa…/


++Neues aus dem Casa++

 

Es ist Sonntag - auch im Casa Cainelui. Dennoch wird hier gearbeitet und der Winter ausgetrieben...
Vielen Dank an Romulus und seine Helfer!


++Casahunde auf Pflegestelle suchen ein Zuhause++

 

HAPPY – sanfter Traumhund sucht ruhiges Zuhause

Happy ist seit November 2018 auf einer Pflegestelle im Emmental in der Schweiz.

 

https://www.casa-cainelui.com/…/h…/hunde-in-pflegestellen1/…

Die Pflegestelle beschreibt den kleinen Rüden folgendermaßen: Happy ist ein sehr lieber Hund, der seinem Menschen gefallen möchte. Er zeigt eine hohe Führbarkeit und läuft schon sehr gut an der Leine. Er geht gerne auf Spaziergänge oder Wanderungen, gibt sich aber auch mit „Faulenzertagen“ zufrieden. Er bellt nicht und ist auch drinnen ein ruhiger, unauffälliger Hund. Mit Hunden aller Größen zeigt sich Happy sozial, er orientiert sich gerne an anderen, vor allem größeren Hunden.
Leider hat Happy Futtermittel-Allergien. Mit Rohfütterung hat die Pflegestelle die Übersäuerungsprobleme (Magenbrennen/Reflux) gut in den Griff bekommen. Diesbezüglich steht Nadja, bei der er auf Pflegestelle ist, gerne beratend zur Seite.
Für Happy wünschen wir uns ein ruhiges und stabiles Zuhause, idealerweise mit einem sicheren Ersthund und Menschen, die seine sanfte, ruhige Art schätzen und sich nicht daran stören, dass er bei raschen Bewegungen noch zurückweicht. Kniet man sich zu ihm hin, mag er es sehr gerne, ausgiebig gestreichelt zu werden.

Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: ca 2012
Grösse: 37 cm Schulterhöhe
Sozialverträglich: ja

Wer sich in unseren kleinen Traumhund verliebt hat und Happy glücklich machen möchte, darf sich gerne an unsere Ansprechpartner wenden:

Nadja Herren: nadja@bringupaw.com
Marianne Steiner: mariannesteiner@sunrise.ch


++Das Casa sagt Danke++

Hallo, liebe Luise, liebe Tessa,
ich bin Coda – und ganz neu im Casa. Und was habe ich gestaunt, als ich gestern gehört habe, was ihr zwei gemacht habt!
Das haben sie im Team und im Casa erzählt:
Die beiden Grundschülerinnen Luise und ihre Freundin Tessa hatten eine ganz besondere Idee – tagelang haben die beiden gebastelt, gemalt und gestaltet. Dabei sind individuelle Karten, bunte Paperschiffchen, bemalte Steine und lustige Taschentücher-Monster entstanden. Alle diese Sachen haben die beiden Mädchen gestern auf dem Flohmarkt verkauft. Dabei kam die stolze Summe von 118,25 € heraus, die sie komplett den Casahunden gespendet haben!

 

Liebe Luise, liebe Tessa,
Romulus Sale, das Team des Casa Cainelui, ich und alle meine neuen Hundekumpels hier im Casa sagen euch beiden ganz herzlich: DANKE!

Das habt ihr wirklich toll gemacht!


++Casahunde suchen ein Zuhause++

 

Welpenfreunde aufgepasst: Unser Kindergarten ist ausreisebereit
https://www.casa-cainelui.com/unsere-hunde/welpen-junghunde/

 

In den letzten Wochen kamen recht viele Welpen ins Casa, die Anfang März alle fertig geimpft und gechipt sind, um ihre große „Reise ins Glück“ antreten zu können.
Die drei Geschwistergruppen (erkennbar jeweils an denselben Anfangsbuchstaben ihrer Namen) kamen zwar nicht ganz zeitgleich ins Casa, sind aber alle im Oktober des vergangenen Jahres geboren.
Die Kleinen sind nun, mit gut 16 Wochen, im besten Welpenalter und zeigen alle Verhaltensweisen, die man sich von Hundekindern wünscht: Verspielt, neugierig, aufgeschlossen und freundlich. Der eine ist etwas stürmischer, der andere ein Schmusetiger, die dritte guckt lieber vorsichtiger in die Welt... Erste charakterliche Unterschiede zeigen sich schon, jedes bringt seine eigene kleine Persönlichkeit mit.
Liebevoll erzogen und an das Leben als Famlienhund herangeführt werden müssen sie alle – aber alle sind auch begierig darauf, die große neue Welt unter menschlicher Fürsorge und Schutz zu erobern und die wichtigen Dinge zu lernen, die ein kleiner Hund im Leben wissen sollte.
Um schließlich zu dem zu werden, was wir uns für jeden von ihnen wünschen: ein glücklicher Hund und ein bis ins hoffentlich hohe Hundealter geliebtes Familienmitglied!

Wer sich in einen der kleinen Purzel verliebt und sein Leben (zumindest eine Zeitlang) von einem Welpen auf den Kopf stellen lassen möchte, darf sich gerne an unsere Ansprechpartner wenden:

Dr. Brigitte Schramm (Tierschutzbrücke München) tierschutzbruecke@gmail.com
Sonja Patzner sonja.patzner@icloud.com
Tanja Weist ta.we86@yahoo.de
Marina Amtenbrink marina.schacht@gmx.de
Ulrike Konetschny ulrike.konetschny@t-online.de
Lara-Jane Kröhnke lara.kroehnke94@g-mail.com
Lisa Böckh lisaboeckh-casavermittlung@web.de
für die Schweiz: Marianne Steiner mariannesteiner@sunrise.ch


++Neues aus dem Casa++

 

Und wieder hat das Casa einen neuen Mitbewohner! Der wunderschöne Rüde wurde ausgesetzt und Romulus hat ihn natürlich sofort mit ins Casa genommen.
Willkommen im Casa Cainelui! Jetzt suchen wir dir eine Familie, die dich nie wieder hergibt.


++Casahunde suchen ein Zuhause++

 

Großer schwarzer Schmusebär: Unser Eloy
https://www.casa-cainelui.com/unsere-h…/welpen-junghunde/…/…

 

Im November 2017 fanden Helfer vor dem Casa einen Karton, darin eine Hündin mit ihren sieben erst wenige Tage alten Welpen.
Einige Monate später ist aus den sieben kleinen Hunden eine echte Rasselbande geworden: Verspielt, immer gut aufgelegt und etwas stürmisch begrüßen sie jeden Zweibeiner enthusiastisch. Setzt man sich auf eine der Hundehütten, ist man im Nu von einem schwarzen Fellknäuel belagert und muss achtgeben, dass man unter so viel Liebe und Anhänglichkeit nicht glatt begraben wird.
Eloy wird der Größte unter seinen Geschwistern, aber nur äußerlich. Der junge schwarze Rüde ist eher unsicher und sensibel gegenüber neuen Umweltreizen. Dennoch kann er in einer Hundegruppe auch durchaus versuchen, die Führung zu übernehmen.
Natürlich hat er in seinem jungen Leben zwar einige anderer Hunde und viele Helfer kennengelernt, aber vom echten Zusammenleben mit Menschen weiß er wenig. Vom Leben mit einem eigenen Menschen, einem eigenen Körbchen und einem eigenen Futternapf gar nichts. Woher auch...
Was aber nicht heißt, dass Eloy als Familienhund ungeeignet sei – ganz im Gegenteil.
Der äußerst schmusebedürftige Rüde zeigt sich auf Spaziergängen außerhalb des Casa als liebenswerter Gefährte und schnell gelehrig, vorausgesetzt, das andere Ende der Leine vermittelt ihm Ruhe und Sicherheit.
Daher ist es wichtig, dass sein zukünftiges Frauchen oder Herrchen sich in Eloy hineinzudenken vermag und ihm die Zeit und Geduld schenkt, die er braucht, um sich in einem ihm vollkommen neuen Leben zurecht zu finden. Dazu gehört auch, im richtigen Moment konsequent, aber liebevoll, Grenzen abzustecken. Ein souveräner Ersthund könnte eine Hilfe sein, ist aber keine zwingende Voraussetzung.
Wer sich die schöne Aufgabe zutraut und unserem Eloy einen festen Platz in seiner Familie und in seinem Leben schenken möchte, darf sich gerne an unsere Ansprechpartner wenden:

Dr. Brigitte Schramm (Tierschutzbrücke München) tierschutzbruecke@gmail.com
Sonja Patzner sonja.patzner@icloud.com
Tanja Weist ta.we86@yahoo.de
Marina Amtenbrink marina.schacht@gmx.de
Ulrike Konetschny ulrike.konetschny@t-online.de
Lara-Jane Kröhnke lara.kroehnke94@g-mail.com
Lisa Böckh lisaboeckh-casavermittlung@web.de
für die Schweiz: Marianne Steiner mariannesteiner@sunrise.ch

Da Eloy eine Stummelrute hat, ist eine Ausreise in die Schweiz nur unter dem (leider recht teuren und aufwendigen) Nachweis möglich, dass es sich um eine angeborene Verkürzung handelt. Mögliche Schweizer Interessenten finden hier nähere Informationen:
https://www.blv.admin.ch/…/Fragen_und_Antworten_rund_um_kup…

Name: Eloy (Mischling)
Geburt: November 2017
Größe: 63 cm


++Neues aus dem Casa++

 

Das Casa Cainelui hat neue Mitbewohner! Gestern durften 14 neue Hunde einziehen, die alle bald ihre neue Familie suchen. Willkommen im Casa! Wir freuen uns, dass ihr da seid.


++Neues aus dem Casa++

 

Unsere Jüngsten bei der Spielestunde... Mit diesem kleinen Gruß aus dem Casa wünschen wir euch allen einen schönen Sonntag!


++Casahunde suchen ein Zuhause++

 

Aleika: Kleines Schmusemonster mit Power
https://www.casa-cainelui.com/unsere-h…/welpen-junghunde/…/…

...

Die hübsche kleine Hündin kam im Juni 2017 zusammen mit über dreißig weiteren Hunden aus Giurgiu zu uns ins Casa.
Zunächst war sie recht verstört und brauchte geraume Zeit, um sich an die neue Situation zu gewöhnen. Aber kaum hatte Aleika begriffen, dass ihr im Casa von den Zweibeinern keine Gefahr droht, taute sie zunehmend auf und entpuppte sich als wahres kleines Schmusemonster.
Mit Artgenossen ist sie sehr gut verträglich und genießt es, im Freilauf herumzuflitzen und ihre scheinbar unendliche Energie loszuwerden. Ihre Runden unterbricht sie nur, um sich Streicheleinheiten abzuholen. Schmusen geht vor...
Daher suchen wir für das kleine liebenswerte Energiebündel dringend ein Zuhause bei eher aktiven Menschen, die sich einen bewegungsfreudigen, aber nicht zu großen Hund wünschen. Gleichzeitig sollten Aleikas Zweibeiner aber auch bereit sind, der Hündin geduldig und verständnisvoll all das zu zeigen, was sie noch nicht kennt, um ihr damit zu helfen, ihre Unsicherheiten allmählich abzulegen.
Wer sich von dem kleinen Wirbelwind auf vier Beinen angesprochen fühlt und es wagen möchte, sich ganz von ihm um die Pfote wickeln zu lassen, darf sich gerne an unsere Ansprechpartner wenden:

Dr. Brigitte Schramm (Tierschutzbrücke München) tierschutzbruecke@gmail.com
Sonja Patzner sonja.patzner@icloud.com
Tanja Weist ta.we86@yahoo.de
Marina Amtenbrink marina.schacht@gmx.de
Ulrike Konetschny ulrike.konetschny@t-online.de
Lara-Jane Kröhnke lara.kroehnke94@g-mail.com
Lisa Böckh lisaboeckh-casavermittlung@web.de
für die Schweiz: Marianne Steiner mariannesteiner@sunrise.ch

Name: Aleika (Mischling)
Geburt: September 2016
Größe: 35 cm


++ Neues aus dem Casa++

 

Und schlussendlich eine abendliche Rettungsaktion: DANKE, lieber Romulus und DANKE euch, dem Schweizer Team vor Ort!



++ Neues aus dem Casa++

 

Und noch zwei weitere Hunde, die heute den Weg ins Casa gefunden haben – herzlich Willkommen, ihr beiden Süßen!


++Neues aus dem Casa++

 

Heute haben Romulus und die Helfer vor Ort gleich mehrere Hunde retten können. Ihr seid einfach toll - herzlichen Dank!


 

Noch keinen Wandkalender für 2019?

 

Wir haben noch ein paar letzte Restbestände!

Für nur  10,00 EUR   statt 19,90 EUR könnt ihr einen erwerben.

Der Erlös geht abzüglich der Druck- und Portokosten komplett ans Casa!

  

Hier geht´s zur Bestellung! 


++ Neues aus dem Casa++

Letztes Wochenende fand das jährliche Casa Cainelui Team-Treffen statt. Zahlreiche Zwei- und Vierbeiner reisten aus ganz Deutschland, Rumänien und der Schweiz nach München. Unter der Leitung von Romulus Sale präsentierten die einzelnen Teams die Ereignisse des letzten Jahres und stellten die Planung für 2019 vor. Wie immer gibt es auch in diesem Jahr viel zu tun. Unter vie...len anderen Projekten sollen im Casa weitere Zwinger renoviert und ein zusätzlicher, großer Auslauf fertig gestellt werden. Wir werden euch natürlich informieren!

 

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei unseren Spenderinnen und Spendern bedanken! Nur Dank eurer Hilfe ist es uns möglich, so vielen Hunden eine sichere Unterkunft, volle Futternäpfe und regelmäßige medizinische Versorgung zu gewährleisten. Bitte helft uns auch in diesem Jahr, Romulus Sale bei seiner wertvollen Arbeit zu unterstützen.


++Neues aus dem Casa++


Mittlerweile sind unsere Jüngsten so weit, dass die HelferInnen mit dem Leinentraining beginnen können. Auf dem Video zu sehen ist Yumi, die die ungewohnte Situation prima meistert. Schon bald darf die kleine Maus zu ihrer eigenen Familie reisen, bis dahin klappt es dann perfekt...
Vielen Dank, liebe HelferInnen vor Ort, für eure wertvolle Arbeit!
Euch und uns allen einen schönen Sonntag!

Neue Möglichkeit zu helfen:  


Januar


++Das Casa und die Tierschutzbrücke München brauchen Hilfe++

 

Bitte helft William: Paten gesucht!!!

Liebe Freunde des Casa Cainelui und der Tierschutzbrücke München,

wir haben im Casa einige Hunde, die sehr ängstlich sind. Diese Hunde können wir nicht direkt in Familien vermitteln. Erst wenn diese Hunde keine Angst vor Menschen, Gassigehen, bloßem Anfassen oder weiteren alltäglichen Routineabläufen haben, kann eine Familie gesucht werden. Daniela Hüther ist eine sehr kompetente Hundetrainerin, die sich auf Angsthunde spezialisiert hat.

Unser junger Rüde William, der im Sommer 2016 als Welpe ins Casa kam, durfte im Oktober zu Daniela Hüther ausreisen. Dort bekommt er die notwendige Betreuung, um seine Ängste zu verlieren. Wir hoffen, dass William bald soweit sein wird, dass er vermittelt werden kann. Bis dahin aber hat die Tierschutzbrücke München hohe monatliche Kosten für seine Therapie.
Daher würden wir uns freuen, wenn wir für William Paten finden könnten, die sich bereit erklären, sich mit mindestens 10 € pro Monat an den Kosten für seine Therapie und sein Training bei Daniela Hüther zu beteiligen.
Natürlich freuen wir uns auch über jede einmalige Spende, die dazu beiträgt, dass dieser tolle Hund den Start in ein normales Leben bekommen kann.

Jeder Pate und jeder Euro zählt.
Wer Interesse an einer Patenschaft hat, darf sich gerne bei Tina Klein melden tina.casacainelui@gmail.com oder eine Nachricht an das Casa Cainelui schicken.
Als kleines Dankeschön werden wir Williams Paten von Zeit zu Zeit von seinen hoffentlich guten Fortschritten berichten.
Bei einmaligen Spenden bitte nicht vergessen, "William" als Verwendungszweck angeben.
William, das Team des Casa Cainelui und die Tierschutzbrücke München sagen: Herzlichen Dank!

 

SpendenLINK: https://www.tierschutzbruecke-muenchen.de/spenden/

Infos zu Daniela Hüther: https://www.facebook.com/Starttherapie-f%C3%BCr-Angsthund…/…


++Casahunde auf Pflegestelle in Deutschland++

 

!!Dringend: Monty sucht ein neues Zuhause!!

Bitte teilt alle diesen Bericht, den uns Lisa über Monty geschrieben hat:

 

Hallo liebe Freunde des Casa Cainlui,
wir haben einen kleinen Notfall. Unser zauberhafter Monty durfte im Oktober das Casa verlassen und zog bei seiner neuen Familie ein. Aus privaten Gründen konnte sie Monty jedoch nicht mehr behalten und ich musste ihn in einer Blitzaktion abholen. Derzeit ist der liebe Kerl nun auf einer Kurzzeit-Pflegestelle Nähe Ulm (Süd-Deutschland). Leider kann er da nur noch maximal 2 Wochen bleiben. Wir suchen dringend ein neues Zuhause für ihn, da ich auch gerne einen weiteren Umzug auf eine Pflegestelle vermeiden will. Monty bindet sich schnell und ihm wird jedes Mal erneut das Herz gebrochen. Vielleicht kennt jemand jemanden, der jemand kennt oder jemand von euch möchte Monty sogar selbst bei sich aufnehmen. Hier ein paar Details zum Schatz:
Monty ist geschätzt 6 Jahre alt, kastriert, gechipt und kerngesund. Er ist ein wahnsinnig lieber und ruhiger Schatz, der ganz und gar nicht aufdringlich ist. Er ist sehr sanft und wahnsinnig treu. Wenn man sein Herz erobert hat, wird er alles für sein Frauchen/ Herrchen tun. Monty läuft prima an der Leine und liebt Gassi gehen, wie man auch an den Bildern sehen kann. Er ist ausgesprochen fit und darf auch gerne in ein etwas aktiveres Zuhause (ist aber nicht zwingend notwendig). Er liebt die frische Luft, daher wäre ein Garten traumhaft für ihn. Besonders hervorzuheben ist, dass er sich wahnsinnig gut mit Artgenossen versteht. Er fühlt sich bei anderen Hunden sehr wohl. Er schaut sich sehr viel von anderen Hunden ab und sie geben ihm in noch ungewohnten Situationen sehr viel Sicherheit. Daher wäre Monty ein idealer Zweithund. Auch andere Tiere im Haushalt stören ihn überhaupt nicht. Derzeit leben sogar Meerschweinchen mit ihm Wohnzimmer, die ihn überhaupt nicht interessieren. Der „sanfte Riese“ mag es ansonsten sehr gemütlich, daher wäre es toll, wenn im neuen Zuhause keine kleinen Kinder wohnen. Was nicht heißt, dass Monty keine Kinder mag, aber sie machen ihm in manchen Situationen durch stürmisches Verhalten noch etwas Angst. In Situationen, in denen Monty sich unwohl fühlt, geht er zu KEINER Zeit nach vorne oder zeigt Zähne oder dergleichen. Monty zeigt durch Rückzug und Ausweichen einer Situation an, wenn ihm etwas zu viel oder zu schnell geht. Die Pflegestelle ist hellauf begeistert von ihm (auch die dortigen Hunde) und würden den schicken Kerl am liebsten behalten, doch leider haben sie dauerhaft keinen Platz für einen weiteren Hund. Monty kann jederzeit kennengelernt werden. Sollte jemand Interesse an ihm haben, meldet euch gerne direkt bei mir. Dann gibt es gerne noch mehr Infos, Videos usw.
Unser sensibler, sanfter und so gutmütiger Schatz Monty möchte einfach nur ankommen und endlich sein Herz an den richtigen Menschen verschenken...

 

Ansprechpartner:
Lisa Böckh
lisaboeckh-casavermittlung@web.de


++Neues aus dem Casa++

 

Gestern kamen zwei Hunde neu in das Casa. Sie sind nun in Sicherheit und müssen nicht mehr um ihr Überleben kämpfen.
Ein großes Dankschön an Romulus und die Helfer vor Ort! Und euch, ihr beiden Neuankömmlinge, wünschen wir eine schöne Zukunft, hoffentlich eines Tages in euren eigenen Familien!


++Neues aus dem Casa++

 

Eine der beiden neu angekommenen Hunde gestern beim ersten Knuddeln mit den Helfern vor Ort...
Herzlich willkommen im Casa Cainelui!


++Casahunde suchen ein Zuhause++

 

Unvermittelbar? Chera und Gary
https://www.casa-cainelui.com/unsere-hun…/rüden-m-z/rüden2/…
https://www.casa-cainelui.com/unsere-hunde/hündinnen-m-z/…/…
Liebe Hundefreunde und Freunde des Casa Cainelui,
heute möchten wir euch ein Hundepaar vorstellen, das uns in ganz besonderem Maße am Herzen liegt. Denn es gibt sicherlich wenige Hunde im Casa, für die es ähnlich aussichtslos scheint, ein Zuhause zu finden.
Warum hat es dieses Hundepaar so schwer?
Chera und Gary lebten beide schon im alten Casa, das 2011 auf das heutige Gelände umgezogen ist. Mit geschätzten 11 (Chera) und 10 (Gary) Jahren gehören sie zu den am längsten im Casa lebenden Hunden und zu unseren fiten Senioren.
Chera ist leinenführig und genießt gemütliche Spaziergänge sehr. Sie ist freundlich und menschenbezogen, Streicheleinheiten sind ihr immer willkommen.
Ganz anders Gary: Gary ist wie Chera mit Artgenossen zumeist verträglich, nur vor dominanteren Rüden hat er Angst, da er schnell zum Mobbingopfer wird. Sein eigentliches Problem sind sein großes Misstrauen und seine Unsicherheit gegenüber Menschen. Er lässt sich nicht anfassen – höchstens, dass er einmal ein Leckerchen aus der Hand stibitzt. Natürlich ist es auch nicht möglich, ihm ein Halsband oder ein Geschirr umzulegen. Es ist sogar nicht auszuschließen, dass er bei einer solchen Aktion auch zubeißen würde.
Aber er liebt eines über alles: Bei Chera zu sein. Sie gibt ihm Sicherheit und nur über sie gelingt es den Helfern vor Ort, auch zu Gary einen Zugang zu finden. Auch Chera vermisst ihren Gary, sobald die beiden getrennt werden.
Es ist also klar, dass wir Chera nicht einfach vermitteln können, denn beide hängen zu sehr aneinander.
Also bleibt nur eines: Ein Zuhause für beide...
Aber wer hat so viel Hundeerfahrung, dass er sich zutraut, Garys Vertrauen zu gewinnen? Und dazu noch die passende häusliche Umgebung? Denn natürlich ist Gary nicht einfach so in einer Wohnung zu halten. Im Idealfall bekäme er ein ausbruchssicheres Gelände oder einen entsprechenden Garten, in dem er sich frei bewegen und zunächst selbst entscheiden kann, ob er ins Haus möchte. Eines ist sicher: Chera wäre ein gutes Vorbild, wie man sich das Sofa erobert und so richtig gut gehen lässt!
WO gibt es ein solches Zuhause? WER ist hierfür der richtige Zweibeiner?
Das fragen wir uns seit vielen Jahren und bislang war unsere Suche vergebens.
Daher bitten wir euch: Teilt diesen Aufruf, damit Chera und Gary die Chance bekommen, dass der einzig richtige Mensch von ihnen hört und den beiden scheinbar unvermittelbaren Hunden das Schönste in ihrem Leben schenkt: Ein gemeinsames Zuhause!

Und sollte dieser Aufruf dann an diesen einzigen Menschen gelangen, dann hoffen wir, dass er sich baldmöglichst an unsere Ansprechpartner wendet, denn Chera und Gary warten schon so lange auf ihn!

 

Dr. Brigitte Schramm (Tierschutzbrücke München) tierschutzbruecke@gmail.com
Sonja Patzner sonja.patzner@icloud.com
Tanja Weist ta.we86@yahoo.de
Marina Amtenbrink marina.schacht@gmx.de
für die Schweiz: Marianne Steiner mariannesteiner@sunrise.ch

 

Name: Chera (Mischling)
Geburt: ca 2008
Größe: 65 cm

 

Name: Gary (Mischling)
Geburt: ca 2009
Größe: 50 cm


++Neues aus dem Casa++!

 

Vor einer Woche sind 29 Hunde glücklich bei ihren Familien angekommen. Heute dürfen wir uns alle an den Bildern freuen, die bei der Übergabe und zum Teil auch schon im neuen Zuhause entstanden sind. Viel Glück und alles Gute den Adoptanten und Fellnasen!


++Neues aus dem Casa++

 

Lieber Romulus, dein Team und alle Freunde des Casa Cainelui sagen nur eines: DANKE!


++Neues aus dem Casa++

 

Unser Muffin im Glück

Viele von euch werden sich an Muffin erinnern: Der kleine Rüde wurde im November 2018 halb verhungert gefunden. Dank unserer lieben Sophia, die ihn bei sich zu Hause pflegte, und euch allen, die voller Anteilnahme die Daumen drückten, überlebte er. Die Freude war groß - aber noch größer ist sie heute: ...
Muffin ist einer der 29 Hunde, für die am Wochenende ein neues Leben begonnen hat! Er heißt jetzt "Hannes" und fühlt sich in seiner neuen Familie und mit Hundefreundin Elfriede schon sichtlich wohl. Damit ihr alle euch über dieses Happy End mitfreuen dürft, haben uns seine Adoptanten diese ersten Bilder geschickt.
Lieber Hannes, unser kleiner Star, wir wünschen dir und deiner Familie alles Liebe und Gute! Sei glücklich!


++Das Casa sagt Danke++

 

Gestern brachte der Trapo 29 Hunde in ihr neues Zuhause, heute fährt er voll beladen ins Casa zurück. Unsere Sammelstelle schreibt:

Heute Mittag kam Romulus, um Eure Spenden abzuholen!!!
Mit einem gut beladenen Transporter voller guter, schöner Sachen tritt er jetzt die Heimreise nach Rumänien an.
Wir wünschen eine gute Rückfahrt und bedanken uns ganz herzlich bei Euch/Romulus, was er/ihr Alles für die Hunde macht!!!

 

Viele liebe Grüße, Eure Sammelstelle München


++Neues aus dem Casa++

 

Die erste “Reise ins Glück” 2019

Für 29 unserer Hunde beginnt das Jahr 2019 mit einem ganz besonderen Ereignis. Sie durften nämlich gestern die Reise in ihre neuen Familien oder auf Pflegestellen antreten. Heute sind sie angekommen in ihrem neuen Leben und die meisten erfahren nun zum ersten Mal, was es bedeutet, eine eigene Familie zu haben, die sich liebevoll um sie kümmert. Und egal ob jung oder alt, groß oder klein, wir freuen uns für jeden einzelnen, denn jeder hat eine eigene Familie so sehr verdient. Wir wünschen ihnen von Herzen alles Gute und den Adoptanten viel Freude mit ihren neuen Familienmitgliedern. Wir hoffen auch für 2019 viele unserer Schützlinge in fürsorglichen Familien unterbringen zu können und hoffen deshalb weiter auf eure großartige Unterstützung.


++Casahunde suchen ein Zuhause++

 

Update zu unseren Listenhundmischlingen
https://www.casa-cainelui.com/unsere-h…/welpen-junghunde/…/…

 

Die gute Nachricht zuerst: Laika und Leon haben es geschafft und dürfen im Februar in die Schweiz ausreisen! Die beiden freuen sich schon riesig auf ihr großes Abenteuer und wir wünschen ihnen alles Gute und ein langes und glückliches Hundeleben!
Leider gibt es aber auch traurige Nachrichten, denn ihre Schwester, die noch gar keinen Namen hatte, hat es leider nicht geschafft und ist kurz vor Weihnachten gestorben. Wir vermissen sie sehr, die kleine Maus, und werden sie nicht vergessen. Wir haben ihr versprochen, uns noch mehr Mühe zu geben und mit eurer Hilfe für ihre beiden Schwestern, Lucie und Lana, eine Familie zu finden.

Lucie und Lana sind freundliche, verspielte und sehr menschenbezogene Junghunde, die für eine Streicheleinheit und Kuscheln mit dem Menschen sofort angeflitzt kommen. Sie vertragen sich sehr gut mit anderen Hunden und kennen Katzen. Alles in allem also wunderbare Begleiter, die ihrer Familie einmal sehr viel Freude machen werden.

Aufgrund des Importverbotes, welches im Jahr 2001 von der Deutschen Bundesregierung erlassen wurde, dürfen Lucie und Lana leider nicht nach Deutschland vermittelt werden. Eine Ausreise in einige Kantone der Schweiz ist hingegen möglich. Deswegen bitten wir euch noch einmal inständig, die beiden ganz fleißig zu teilen. Vor allem in der Schweiz, so dass sie vielleicht doch noch mit ihren Geschwistern im Februar in ihre eigenen verantwortungsbewussten und liebevollen Familien ausreisen dürfen.

Ab Februar 2019 werden Lucie und Lana komplett geimpft und ausreisebereit sein.
Bei Interesse meldet euch bitte bei Tina Klein oder Marianne Steiner:
Tina Klein tina.casacainelui@gmail.com
Marianne Steiner mariannesteiner@sunrise.ch


++Picasso und die Tierschutzbrücke München sagen Danke++

 

 

Letztes Wochenende haben wir die „Weihnachtswundergeschichte“ von Picasso erzählt: Der kleine Rüde hat überlebt, weil er nach Deutschland kommen durfte und die Tierschutzbrücke seine lebensrettende OP bezahlt hat. Wir haben euch gebeten, die Arbeit unserer Tierschutzbrücke zu unterstützen, indem ihr mit einer Spende helft, die entstandenen Kosten etwas zu decken.
Und das habt ihr getan! Insgesamt 887,44 € gingen bisher ein und damit ist fast die Hälfte der OP Kosten von euch getragen worden. Das ist wirklich toll! Vielen lieben Dank sagen euch Picasso und die Tierschutzbrücke München e.V.!

 


++Und noch mehr Neues aus dem Casa++

 

Romulus versorgt die Hunde in den Zwingern mit Stroh, damit sie es gut warm haben. DANKE, Romulus!


++Neues aus dem Casa++

 

Heute Abend im Casa: Romulus versorgt unsere Jüngsten...
Danke, lieber Romulus!


++Neues aus dem Casa++

 

Update Holly
Vor einigen Tagen brachten wir hier einen Aufruf für unsere blinde und humpelnde Holly. Schaut selbst, wie sie sich ihren Platz unter den Hunden erobert! Alles Liebe, kleine süße Holly!


++Das Casa braucht Hilfe: NOCH IMMER DRINGEND UNTERSTÜTZUNG VOR ORT GESUCHT!++

 

Ihr alle entsinnt euch an unseren plötzlichen Hilferuf kurz vor Weihnachten: Im Casa war eine absolute Notsituation eingetreten. Zwei Frauen überlegten nicht lange und entschlossen sich, hinzufliegen und zu helfen. Ein riesiges DANKESCHÖN an beide!!
Und noch ein weiteres Dankeschön an Renate, die uns jetzt diesen Bericht und Aufruf geschrieben hat:

 

Ich habe es getan.
Liebe Casa Familie und Adoptanten,
5 Tage waren wir, meine Nachbarin Annemarie und ich, im Casa Cainelui. Zum allerersten Mal überhaupt habe ich mich aktiv und vor Ort für Hunde eingebracht. Und ich möchte dieses Gefühl und das Erlebte nicht mehr missen! So eine tolle Anlage, so wundervolle Hunde und so wenige Hände, die das bewerkstelligen.
Meinen Herzenskindern, den Welpen, konnten wir allen helfen. Es ging kein weiterer verloren in dieser Zeit. Aber jetzt müssen dringend weitere Helfer hin, dass die Welpen die kalte und feuchte Jahreszeit weiter überstehen! Die Kleinen benötigen die Nähe und die körperliche Wärme, eine Streicheleinheit.
Ein Appell an Alle: T R A U T E U C H !
Die Arbeit ist nicht schwer. Das Gefühl, das Beste getan zu haben, mega! Bitte helft, dass unsere Hilfe nicht nur kurzzeitig Bestand hat. Die Hunde brauchen euch jetzt - in diesem Moment! Fliegt hin, auch wenn es nur ein paar Tage sind. Jeder Tag ist ein wertvoller Tag. Eure Renate

Wir schließen uns diesen Worten an, denn bis Mitte Januar haben wir keine weiteren Helferanmeldungen und auch für die dann folgenden Wochen sind zusätzliche Helfer willkommen.
Wer gerne helfen möchte – meldet euch! Ihr seid herzlich willkommen!

 

Schreibt eine Email an helfer@casa-cainelui.com oder eine Nachricht an das Casa.
Vielen Dank!


++Das Casa braucht Hilfe++

 

Eine Weihnachtswundergeschichte: Picasso und sein großes Herz

 

Liebe Freunde des Casa Cainelui,
vielleicht erinnern sich einige von euch an den kleinen Picasso. Er kam im Sommer 2018 mit seiner Mutter Polly und zwei Geschwisterchen, Penelope und Presley, ins Casa. Der süße Fratz schmückte unser Dankefoto für die Spender des Monats August. Damals ahnte noch niemand, das er schwer herzkrank war.
Das bemerkten die Helfer erst, als der Kleine in seiner körperlichen Entwicklung deutlich hinter seinen Geschwistern zurückblieb, dünn wurde und nur mit Hilfe der Helfer noch fraß. Besonders besorgt war unsere Brigitte Schramm, die diese ganze Entwicklung vor Ort miterlebte. Die ehemalige Humanmedizinerin ahnte, dass Picasso nicht mehr viel Zeit blieb und nahm ihn kurzerhand Ende November mit nach Deutschland. Wer kann diesen Entschluss nicht verstehen?
Die Untersuchungen ergaben schnell, woran Picasso litt:
Er wurde mit einem schweren Herzfehler (Ductus Botalli) geboren. Eine Verbindung von der Aorta zur Lungenarterie, die sich normalerweise bei der Geburt schließt, blieb bei Picasso durchgängig, so dass sein kleines Herz immens viel Arbeit leisten musste, um diesen starken Blutfluss zu bewältigen. Es hatte sich dadurch bereits massiv vergrößert. Hatte man diese Handvoll Hund auf dem Arm, konnte man das extreme Pochen und die Herzgeräusche fühlen.
Ohne lange zu überlegen (denn dazu blieb nicht mehr viel Zeit), ließ die Tierschutzbrücke München die erforderliche OP durchführen. Per Herzkatheder wurde die Verbindungsstelle mit einem Schirmchen verschlossen. Erfolgreich. Der Kleine hat alles gut überstanden und hatte nun ein unbeschwertes Leben vor sich. Und tatsächlich eroberte er im Nu eine Familie für sich und lebt seit ein paar Wochen in einem eigenen Zuhause. Eine Weihnachtswundergeschichte...
Aber nicht ganz ungetrübt: Der Eingriff war mit hohen Kosten verbunden und als kleiner Verein hat die Tierschutzbrücke e.V. nur sehr begrenzte Mittel zur Verfügung. Mit den Kosten von 1.900,-- Euro ist sie an ihre finanziellen Grenzen gestoßen.
Die Tierschutzbrücke München unterstützt, wie ihr alle wisst, das Casa Cainelui. Aber da Picasso in Deutschland operiert wurde, dürfen keine Spenden verwendet werden, die für die Casahunde in Rumänien bestimmt sind. Zweckgebundene Spenden dürfen nicht anders verwendet werden und wir halten uns natürlich strikt daran.
Picasso hat überlebt und ist nun ein glückliches, geliebtes Familienmitglied. Aber nur, weil Brigitte Schramm und die Tierschutzbrücke München ihn ohne großes Fragen gerettet haben.
Und deshalb bitten wir euch heute nachträglich um Spenden für diese lebensrettende OP, die so ein großes Loch in die Kasse unserer Tierschutzbrücke gerissen hat. Damit wieder geholfen werden kann, wenn das nächste Mal Not ist...
Bitte vergesst nicht, bei eurer Überweisung als Verwendungszweck „Picasso“ anzugeben!

 

DANKE FÜR EUER GROSSES HERZ!

TIERSCHUTZBRÜCKE MÜNCHEN e.V
UniCredit Bank AG
IBAN: DE11 7002 0270 0659 5511 52
BIC: HYVEDEMMXXX
Gerne dürft ihr auch per Paypal helfen:
https://www.casa-cainelui.com/spenden-…/spendenkonto-paypal/

 


 

Jahresrückblick 2018