Das Tierheim Casa Cainelui in Temeswar (Rumänien) heißt dich 

 

Herzlich WiIlkommen!


Direkt-Link

zu unseren Hunden:



Februar


Es waren mal 5 kleine Bullterrierwelpen.

 

Sie wurden in einer Familie geboren, in der man sie nicht haben wollte.

Zwei wurden von den Menschen erschlagen und durften leider nie ein liebevolles Zuhause erleben.

 

Romulus hat sich bereit erklärt die letzten drei zu nehmen und ihnen ein schönes Zuhause zu schenken.

Doch leider haben es nicht alle drei ins Casa Cainelui geschafft, denn ein weiterer ist mit seinem Kopf in einer Futterdose hängen geblieben und an den Folgen gestorben.

Nun sind es noch zwei kleine Bullterrierwelpen, Imala hat bereits ein Zuhause in der Schweiz gefunden, jetzt ist nur noch die Frage:

 

Wer möchte die kleine Ituma aufnehmen und ihr ein liebevolles Zuhause schenken?

 

Bei den beiden handelt es sich um Mini Bullterrier, diese dürfen in Deutschland einreisen. 

 

 

Wenn du Interesse an der Kleinen hast, dann melde dich bei einem Mitglied aus unserem Team:

- Dr. Brigitte Schramm (tierschutzbruecke@gmail.com) 

 - Sonja Patzner (sonja.patzner@icloud.com)

- Marina Schacht (marina.schacht@gmx.de)

- Tanja Weist (ta.we86@yahoo.de)

- Für die Schweiz: Marianne Steiner (mariannesteiner@sunrise.ch)


Dankeschön an alle Beteiligten!


Unsere 24 Neuankömmlinge

 

24 Hunde durften im Februar von der städtischen Tötungsstation in Giurgiu ins Casa ziehen. 

Möglich wurde dies durch die Zusammenarbeit vom Casa Cainelui und dem Tierschutzverein DsN e.V.

Wir bedanken uns bei DsN e.V., bei unserer Brigitte Schramm die den Kontakt zu DsN e.V. hergestellt hat sowie bei allen Spendern und Helfern die uns bei der Versorgung all unserer Hunde helfen.

Vielen Dank! 


Angekommen im neuen Zuhause - Und jetzt? 

Diese Frage kommt als erstes auf, nachdem das neue Familienmitglied endlich angekommen ist. In der Rubrik "Vermittlung" findet ihr wertvolle Hinweise für den Umgang mit einem Auslands-Hund, besonders für die erste Zeit im neuen Zuhause.

Wir möchten dies zum Anlass nehmen und euch und euren Vierbeinern heute gern die Aktion "Schnüffelgärten" vorstellen. Gerade in den ersten sechs Monaten, der Zeit im dem das Tier die Bindung zu seinem neuen Besitzer erst aufbaut, soll der Hund nicht von der Leine gelassen werden um eine etwaige Flucht vorzubeugen. Hier beginnt das Projekt "Schnüffelgärten"

Es ist eine tolle Möglichkeit, euren Hunden - ohne Leine - ein entspanntes Schnüffelerlebnis zu bescheren. Seit der Gründung des Projektes in [x] stellen immer mehr Menschen ihre Grundstücke zur Verfügung, um jagenden, wenig verträglichen oder ängstlichen Hunden einen "Freigang" zu ermöglichen. Aktuell gibt es [x] Schnüffelgärten, sicher auch einer in eurer Nähe! Schaut es euch einfach mal an und dann viel Spaß beim schnüffeln!   


Casa-"Handwerker-Wochen" im Mai

 

WIR SUCHEN DICH!

Dieses Jahr findet etwas ganz Neues im Casa Cainelui statt! Unsere „HANDWERKER-WOCHEN“ vom 1.05.2017- 14.05.2017.

Wir suchen tatkräftige Männer und Frauen, die etwas vom Handwerkeln verstehen und Lust haben unser Tierheim wieder schön zu machen.

Es gibt viel zu reparieren und zu gestalten, denn es sollen neue Sonnenschutz in den Freiläufen angebracht werden, die Zwingerböden sollen abgeschliffen werden, die Zwingerstäbe gestrichen und und und…

Für weitere Infos meldet euch doch einfach bei unserem Team: helfer@casa-cainelui.com


Die Zahl des Tages ist heute die

 

32

...denn 32 Seelen haben es geschafft und durften die Reise raus aus Rumänien antreten.

 

1 Murphey 2 Gino 3 Ringo 4 Sancho 5 Toby 6 Enzo 7 Clyde 8 Oskar-Mini 9 Aidan 10 Rana 11 Sari 12 Erin 13 Becky 14 Genna 15 Malia 16 Gustav 17 Rubia 18 Bijou 19 Gwen 20 Djuke 21 Dilara 22 Lynn 23 Finja  24 Holli 25 Tian 26 Kira 27 Piet 28 Ramona 29 Ralf 30 Nemo

haben bereits ihre Familie gefunden!!!  31 Grace  32 Speranta gehen auf Pflegestellen und dürfen von dort die eigenen Familien suchen.

 

Wir bedanken uns herzlich bei allen!

Ihr süßen Fellnasen: das Casa Cainelui-Team wünscht euch alles Gute, ein tolles gesundes Leben mit viel Spaß und Freude in euren neuen Familie. Wir lieben euch!


 

 

Kasimir und Doro - Zwei Freunde, die sich hinter der Regenbrücke wiedersehen…

 

Am 20.12.2016 ging die große Reise los für zwei Vierbeiner, von denen wir wussten, dass sie nicht mehr lange leben würden, auch wenn wir ihnen noch viele schöne Wochen und Monate wünschten.

 

Beide wurden krank im Zwinger gefunden, Doro mit Lymphknotenkrebs und Kasimir mit Hepatozooen.

Sie durften aus dem Zwinger in den Freilauf ziehen, wo sie am meisten Menschenkontakt, Aufmerksamkeit und Liebe bekamen.

 

Ab diesem Zeitpunkt waren die beiden dicke Freunde und so traf es sich gut, dass unsere liebe Helferin Brigitte sich anbot beide mit zu sich zu nehmen um ihnen noch eine schöne Zeit zu schenken.

 

Für Doro waren es leider nur noch wenige Tage, denn sie schlief am 14.01.2017 friedlich ein.

 

Gestern ist dann leider auch unser Sonnenschein Kasimir nach einem langen Kampf von uns gegangen.

 

Was für uns und für unsere liebe Brigitte unfassbar traurig ist, war für die beiden eine Erlösung und ein Geschenk zu gleich, denn jetzt sind sie wieder vereint. Rennen in einem fernen Land gemeinsam über die Wiesen und sind die fröhlichen Hunde, die wir in Erinnerung behalten.

 

Liebe Doro, lieber Kasimir,

Ihr hattet beide das Wort „Freude“ groß ins Gesicht geschrieben und wenn man euch angeschaut hat, dann musste man automatisch Lächeln und euch knuddeln.

Es ist unfassbar schade, dass wir nicht schon früher ein Zuhause für euch finden konnten, aber wir sind sehr dankbar, dass ihr ein paar schöne letzte Tage erleben durftet.

Tage in einer Familie, die euch liebt und euch zeigt, dass man niemals alleine ist.

Lebt wohl ihr zwei wundervollen Hunde.

 

Vielen lieben Dank an Brigitte, die die beiden aufgenommen hat, obwohl sie wusste wie schwer die Zeit werden würde! 


Januar


Teamtreffen 2017 in München

 

Am Wochenende haben wir uns zum dritten Mal in München getroffen, um über unsere Arbeit im vergangenen Jahr und die Pläne für die Zukunft zu besprechen.

Es waren insgesamt 24 Zweibeiner und 13 Vierbeiner da, so dass wir eine Menge besprechen und planen konnten.

Auf ein erfolgreiches 2017!


Welpenbehandlung

Die kleinen Welpen von Paja brauchten in den letzten Tagen besonders viel Aufmerksamkeit. Bei den Kleinen wurde festgestellt, dass sie Flöhe haben und deswegen müssen sie nun behandelt werden. Zum Glück haben unsere Helfer vor Ort ein wachsames Auge und haben sofort reagiert- Vielen Dank! Bald sind unsere kleinen die Flöhe wieder los!