Seite [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10[11[12] [13] [14] [15] [16] 


 

Name:   Wanja (Rüde)

Rasse:   Mischling

Größe:   ca. 55 cm

Geburt:  ca. 2014

Paten:    Alexandra S. & Sieglinde B.

 

 

Dieser Rüde kam im August 2019 ins Casa Cainelui. Eine Beschreibung folgt.

Oktober 2019

August 2019


 

Name:   Nino

Rasse:   Mischling

Größe:   ca. 50 cm

Geburt:  ca. 2016

Paten:    Tina S.

 

 

Nino kam im August 2019 ins Casa Cainelui. Er wurde leider mindestens drei Jahre an der Kette gehalten.

Eine Beschreibung folgt.

Oktober 2019

August 2019


 

Name:   Timo

Rasse:   Mischling

Größe:   ca. 30 cm

Geburt:  ca. 2016

Paten:    Renate L.

 

 

Unser kleine Timo kam im August 2019 ins Casa Cainelui. Der Bruder von Romulus hat die Kleine auf der Strasse gefunden.

Eine Beschreibung folgt.

November 2019

August 2019


 

Name:    Honey -  schwieriger Hund 
Rasse:   Mischling

Geburt:  ca. 2010
Größe:
   45 cm

Paten:    Michaela S., Karin S.

 

 

Honey hat sich bisher als ein eher ruhiger Rüde gezeigt, der jedoch gewaltige Angst vor Menschen hat. Steht man vor dem Gitter zum Seniorenfreilauf, bellt und knurrt er und versucht einen dadurch zu vertreiben. Sobald man aber den Freilauf betritt, weicht er zurück und knurrt aus sicherer Distanz. 

Mit anderen Hunden versteht er sich bisher gut und  hat auch schon mit seiner Freilaufgenossin gespielt. Nach Fremden schnappt er, wenn diese ihm am Gitter die Hand hinhalten. Leider hat Honey dazu noch Gelenkprobleme, weshalb er als "Notfall" aufgeführt wird.

August 2018

März 2018

November 2017

August 2016


 

Name:      Seven - schwieriger Hund
Rasse:     Mischling

Geburt:    ca. 2012
Größe:
     ca. 45 cm

Paten:      Ellen G.

 

Seven erstarrt im Zwinger nach wie vor zu Eis, wenn man sich ihm nähert. Bei Berührungen zuckt er oder beißt sogar, um der Situation zu entfliehen. Vor 2,5 Jahren war er nur ängstlich und ruhig. Heute äußert er seine Angst in aggressivem Bellen, wenn man vor dem Zwinger steht. Allerdings verwandelt er sich, sobald er im Freilauf ist. Dort genießt er, die Gegend mit seinen Zwingermädels Cora und Kita zu erkunden und freut sich auf alte Bekanntschaften wie Alia zu treffen. Er läuft auch ganz nah am Menschen vorbei und ab und zu kann man eine Berührung erhaschen, die ihm nicht zu stören scheint. Heute nimmt er aktiver am Leben teil und versucht jeden Besucher zu verbellen. Betritt man seinen Zwinger, verschwindet er umgehend in der Box, sitzt dort in der Ecke und knurrt.

August 2018

Juli 2016

Foto Juli 2015

Fotos April 2015


 

Name:      Tomato - schwieriger Hund 

Rasse:     Mischling

Geburt:    ca. 2005 

Größe:     55 cm

Paten:     Ellen G, Nelly und Christian B.

 

 

 

Update Juli 2016

Tomato taut dem Mensch gegenüber immer mehr auf. Er ist deutlich sozialer - auch seinen Artgenossen gegenüber - geworden.

 

Update März 2016

Tomato zeigt im Auslauf eine völlige andere Seite. Er stört sich nicht weiter an anderen Hunden, beschnuppert sie interessiert aber beachtet sie nicht großartig. Fühlt er sich von einem Rüden bedrängt oder dominiert zeigt er deutlich das ihm das nicht passt und man muss die Situation rechtzeitig auflösen. Danach ist er wieder ruhig und lässt den Rüden auch wieder in Ruhe. Auch Menschen gegenüber zeigt sich Tomato im Auslauf sehr neutral, er beobachtet und schnuppert ab und an neugierig an einem, kümmert sich aber sonst nicht weiter um deren Anwesenheit. Tomato würde sich mit der Zeit wohl an seiner Bezugsperson orientieren und dieser auch Vertrauen entgegenbringen, leider ist dies im Casa nicht möglich.

 

 

Tomato ist leider unverträglich mit anderen Rüden und schnappt auch nach Menschen. Er selbst ist in Auseinandersetzungen meist unterlegen, versucht seine Position aber zu verbessern, wenn andere Hunde bereits geschwächt sind und greift diese dann an. Im Zwinger bellt er den Großteil der Zeit und möchte jeden fernhalten. Gibt man ihm etwas Futter, nimmt er dies relativ vorsichtig an und stört sich kurzzeitig nicht weiter an den Menschen.

 

Er hat fast alle vorderen Zähne verloren und auch die unteren Reißzähne sind fast komplett abgenutzt.

Mit Tomato kann man definitiv arbeiten, weshalb wir uns für ihn sehr erfahrene Menschen mit viel Geduld und Platz wünschen, die sich seinen Bedürfnissen entsprechend mit ihm beschäftigen und ihm ein verhältnismäßig normales Leben ermöglichen können.

 

Januar 2018

Juli 2016

Fotos Februar 2016


Foto Januar 2016

Fotos 27.04.2015