Seite [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10[11[12] [13] [14] [15] [16] 


 

Name :   Miro    dringend

Rasse:    Mischling

Geburt:   Mai 2017

Größe:    62 cm

Paten :   Sarah H., Lisa-Marie H., Charlotte J.

  

Miro wurde im Oktober 2017 im Casa abgegeben. Betritt man das Gelände, wird man sofort stürmisch begrüßt von einer Horde freudig aufgeregter großer und kleiner Hunde. Ganz vorn dabei ein stattlicher, überwiegend schwarzer Rüde, der den Ankömmling am liebsten für sich allein beanspruchen würde – unser Miro.

Miro ist sehr intelligent und zeigt sich als Beschützer Schwächerer. Mittlerweile zeigt er sich insgesamt ruhiger, was einerseits sicherlich positiv ist. Andererseits kann man diese Ruhe als ein Stück weit auch als „Aufgeben“ interpretieren. Wer hat schon die Zeit, sich so intensiv um Miro zu kümmern, wie er es eigentlich und ganz dringend bedürfte? Sicherlich geht es ihm nicht schlecht im Casa, er hat zu fressen und Ansprache – aber das ist bei Weitem nicht alles, was ein Hund braucht, um wirklich glücklich zu sein. Und schon gar nicht ein Hund wie Miro, jung, neugierig, voller Lebensfreude und sehr menschenbezogen. An einem der Abende gab es ein Gewitter, etwas, was vielen unserer Casabewohner Angst macht. Auch dem großen Miro: Er hatte sich Zugang zum Helferraum verschafft und saß hier, dicht an eine der Helferinnen gekauert, hinter der Tür. Ein Bild, das wir nicht vergessen habe... Unser Miro hat viele Seiten und für einige braucht es Geduld und Erfahrung. Er hat gute Anlagen und kann sich im richtigen Umfeld sicher gut entwickeln. Als ein intelligenter Hund mit viel Energie möchte er unbedingt beachtet werden, aber auch gefallen. Im Casa kann niemand seinen Bedürfnissen wirklich gerecht werden, weshalb wir dringend ein eigenes Zuhause für Miro suchen, in dem mit ihm gearbeitet und er angemessen gefördert wird. Mit einem hundeerfahrenen Menschen an der Seite, der ihn liebevoll, klar und konsequent führt und ihm das Leben und den Alltag ruhig nahe bringt, wird er sicherlich zu einem tollen vierbeinigen Begleiter werden.

April 2019

November 2018

Oktober 2018

August 2018

März 2018

Februar 2018

November 2017

Oktober 2017


 

Name:   Akimbo

Rasse:   Mischling

Größe:   ca. 60 cm

Geburt:  ca. 2017

Paten:    Marlinde B.

 

 

Akimbo kam im Juli 2019 ins Casa Cainelui. Der große und wunderschöne Rüde zeigt sich stets von seiner guten Seite. Trotz seines imposanten Auftretens ist er freundlich zu allen Artgenossen und Menschen. Seiner aktuellen Zwingerfreundin, welche anfangs etwas unsicher war, zeigte er wie viel Spaß man auf der großen Freilauffläche haben kann und dass sie ihre Angst ruhig was ablegen darf. Zu unseren Helfern kommt Akimbo angelaufen und fordert Streicheleinheiten super gerne ein. Stehen diese vor seinem Zwinger, dann versucht er mit Winseln auf sich aufmerksam zu machen - denn menschliche Nähe findet er einfach klasse. Leine und Geschirr kennt der Große und läuft artig mit.

November 2019

Oktober 2019

August 2019

Juli 2019


 

Name:    Aron

Rasse:   Mischling

Größe:   ca. 35 cm

Geburt:  2014

Paten:    Christine S., Patrick Z.

 

 

Aron kam mit 13 weiteren Hunden mitte Februar 2019 ins Casa Cainelui. Die Hunde lebten in einem Busdepot, von wo sie weg mussten. Eine Tierschützerin hat die Hunde aufgenommen. Sie konnte aber nicht alle längerfristig behalten und somit hat Romulus 14 Hunde übernommen. Aaron, ein unendlich süßer, hübscher schwarz-brauner Rüde empfängt die Helfer im Zwinger. Er freut sich sichtlich über Besuch, kann es aber nicht ganz zeigen. Aaron ist ein ruhiger und schüchterner Hund, der sich dennoch wortwörtlich in die Arme der Menschen begibt. Es ist kein Problem, ihm das Sicherheitsgeschirr anzulegen, bleibt der kleine hübsche Rüde doch ganz lieb einfach stehen und lässt die Menschen machen. Zum Freilauf möchte Aaron dann aber doch getragen werden. Wenn der Rüde Gras unter seinem Pfoten spürt, ist er zunächst schüchtern und muss die Situation erst einmal einschätzen. Gibt man ihm seine Zeit, so taut Aaron auf und erkundet langsam, in seinem Tempo den Freilauf. Er springt nicht herum wie viele andere Hunde, sondern ist eher ein ruhiger Geselle. Der kleine liebenswerte Rüde verhält sich neutral gegenüber anderen Hunden. Er teilt sich seinen Zwinger mit einem Rüden, bei dem er weder Futterneid, noch Dominanz zeigt. Aaron wird bei lieben, geduldigen Menschen sicher ganz schnell auftauen und seine Schüchternheit ablegen.

August 2019

Mai 2019

Februar 2019


 

Name :   Cooper

Rasse:    Labrador Mischling

Geburt:   ca. 2016

Größe:    ca. 50 cm

Paten :    Barbara W.

 

Cooper kam im März 2019 ins Casa Cainelui. Romulus hat ihn aus dem städtischen Tierheim Danyflor geholt, wo er Dank seines ehemaligen Besitzer zwei Monate leben musste. 

Nichts Gutes hat der hübsche Rüde dort und auch vorher erlebt. So zeigt er sich im Casa sehr skeptisch. Bedrängt werden mag Cooper aktuell noch gar nicht. Aber schon am zweiten Tag, nach seiner Ankunft, durfte er in den Freilauf. Endlich sollte auch er mal wieder Gras unter den Pfoten spüren dürfen. Bewegte er sich anfangs noch vorsichtig über die Wiese, wurde er am Ende schon mutiger und rannte unseren Helfern hinterher. Ob er verträglich mit Artgenossen ist, können wir nicht sagen. Dies wird sich noch mit der Zeit zeigen.

März 2020

Mai 2019

März 2019


 

Name :   Amal

Rasse:    Mischling

Geburt:   ca. 2013

Größe:    ca. 55 cm

Paten :    Stefanie F., Ulrike & Michael J.

 

Amal kam Mitte Februar 2019 ins Casa Cainelui. Er zeigt sich sehr menschennah und genieß die Zuwendung von unseren Helfern. Das Umlegen der Leine um den Hals klappt bei ihm problemlos und er lässt sich brav in den Freilauf führen. Dort angekommen, erkundigte er jeden Grashalm ausgiebig. Keine Stelle wurde ausgelassen - alles Neue erschien sehr interessant für ihn zu sein. Andere Hunde wurden freundlich begrüßt und ebenfalls ausgiebig beschnüffelt. Streit fing Amal keinen an, zeigte aber, dass er schon etwas zu sagen haben möchte. Mittlerweile lebt er mit einer unsicheren Hündin im Zwinger zusammen, die schon nach ein paar Tage anfing sich im Freilauf an ihm zu orientieren. Amal tut ihr also richtig gut. Vermittelt werden wir den Rüden mit den super, süßen und kleinen Ohren als Einzelhund sowie auch als Zweithund, wenn dieser nicht dominant ist.

Mai 2019

Februar 2019


 

Name :   Lakota

Rasse:    Mischling

Geburt:   2014

Größe:    ca. 45 cm

Paten :    Orsolya B., Ulrike K.

 

Dieser Rüde kam mit 13 weiteren Hunden mitte Februar 2019 ins Casa Cainelui. Die Hunde lebten in einem Busdepot, von wo sie weg mussten. Eine Tierschützerin hat die Hunde aufgenommen. Sie konnte aber nicht alle längerfristig behalten und somit hat Romulus 14 Hunde übernommen. Ein schüchterner schöner Rüde ist der kleine Lakota. Trotz seiner Unsicherheit freut er sich über Menschen und lässt sich das Geschirr lieb anziehen. Zum Freilauf möchte er dann aber doch lieber getragen werden, da ist dem schwarz/braunen Rüden zu viel los in den Zwinger Reihen. Im Freilauf taut Lakota prima auf und versteht sich blendend mit Hündinnen. So hat er auch eine neue Zwingerfreundin kennengelernt - die hübsche Maja, die Lakota Sicherheit gibt. Der Rüde braucht sicherlich noch etwas Zuneigung, um seine Unsicherheit gegenüber Menschen zu verlieren, aber diesbezüglich kann man zuversichtlich sein.

Februar 2020

August 2019

Mai 2019

April 2019

Februar 2019


 

Name :   Boros

Rasse:    Mischling

Geburt:   2014

Größe:    ca. 45 cm

Paten :    Steffi S., Sebastian H.

 

Dieser Rüde kam mit 13 weiteren Hunden mitte Februar 2019 ins Casa Cainelui. Die Hunde lebten in einem Busdepot, von wo sie weg mussten. Eine Tierschützerin hat die Hunde aufgenommen. Sie konnte aber nicht alle längerfristig behalten und somit hat Romulus 14 Hunde übernommen. Der kleine hübsche Boros! Er freut sich sichtlich über Besuch, kann es aber nicht ganz zeigen. Boros ist ein ruhiger und schüchterner Hund, der sich dennoch wortwörtlich in die Arme der Menschen begibt. Hat man etwas Geduld, ist es kein Problem, ihm das Sicherheitsgeschirr anzulegen, bleibt der kleine hübsche Rüde nach kurzer Zeit doch ganz lieb einfach stehen und lässt die Menschen machen. Boros bevorzugt es dann aber doch, zum Freilauf getragen werden. Der Rüde verbindet neue Situationen nämlich schnell mit Stress und wird dann ängstlich. Trotz seiner Angst hat Boros bisher nie geschnappt, sondern sich eher den Halt bei den Menschen gesucht. Auch der Freilauf ist für Boros zunächst eine Stresssituation, bei der der Rüde erst einmal ängstlich reagiert und sich in einer Hütte versteckt. Mit viel Geduld wird sich aber auch das ändern und Boros erkennt, wie toll so ein Ausflug in den Freilauf doch ist. Der kleine liebenswerte Rüde verhält sich neutral gegenüber anderen Hunden. Er teilt sich seinen Zwinger mit einem Rüden, bei dem er weder Futterneid, noch Dominanz zeigt. Boros wird bei lieben, geduldigen Menschen sicher ganz schnell auftauen und seine Schüchternheit ablegen. Er braucht einen Ankerpunkt, bei dem er darauf vertrauen kann, dass er dort sicher ist. So könnte er dann wieder das Leben in vollen Zügen genießen!

August 2019

Mai 2019

Februar 2019