Seite [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10[11[12] [13] [14] [15] [16] 


 

Name:    Oskar    dringend / Handicap

Rasse:    Mischling

Geburt:   ca. 2011

Größe:    ca. 50 cm

Paten:     Ramona M., Denise N.

 

 

 

Oskar wurde im November 2015 aus dem städtischen Tierheim Slatina gerettet und kam in einem sehr schlechten Zustand zu uns ins Casa Cainelui. Glücklicher Weise gehören die Tage, wo er eingeschüchtert im Körbchen lag, der Vergangenheit an. Lebensfroh rennt er durch den Freilauf, kommt immer wieder zu den Helfern um „Hallo“ zu sagen und grunzt dann ganz zufrieden - wie ein kleines Schweinchen - wenn er gekrault wird. Kurze Verschnaufpause und weiter geht der Spaß mit den Artgenossen auf der Wiese. Oskar ist mit allen anderen Hunden verträglich. Unverträglichkeiten wurden bislang nicht festgestellt. Das Wälzen im Gas ist auch schließlich viel schöner, als ein Streit unter Hundekumpels. Oskar wird als Handicap-Hund aufgeführt, weil sein/e rechte/s Schulter/Vorderbein einen alten Bruch aufweist. Er kam schon so aus Slatina zu uns und hat sich mit dieser Behinderung vollstes arrangiert. Er springt und rast durch den Freilauf, was Freude beim zu sehen macht. Auch weiß er wann genug ist, legt sich dann ins Gras und ruht sich aus. Oskars Traum wäre ein weiches Körbchen in einem ebenerdigen Zuhause. Er kann Einzelprinz sein, aber auch Zweithund.

August 2018

November 2017

September 2016

Januar 2016

Dezember 2015


 

Name:     Rusty    dringend

Rasse:    Mischling

Geburt:   ca. 2013

Größe:    ca. 55 cm

Paten:     Inga H.

 

 

Rusty kam im April 2016 zu uns ins Casa Cainelui. Er wurde zusammen mit 50 anderen Hunden aus dem städtischen Tierheim Danyflor

geholt, wo die Zustände leider sehr schlecht sind. Körperlich als auch charakterlich machte der schöne Rüde bald Fortschritte. Schnell nahm er zu und verstand, dass die Menschen ihm von jetzt an nichts mehr Böses wollen. Rusty wird von den Helfern als unglaublich lieber und liebebedürftiger Hund beschrieben, der sich nichts sehnlicher wünscht als Zuwendung zu erhalten. Er freut sich einfach über

Aufmerksamkeit jeglicher Art, lässt sich Geschirr und Halsband gut anlegen und läuft tadellos an der Leine. Oft nimmt er Kontakt zum Menschen am anderen Ende der Leine auf und wenn dieser dann auch noch ein Leckerlie hat, dann ist die Aufmerksamkeit von Rusty definitiv gesichert. Anderen Hunden gegenüber zeigt er sich eher dominant, weswegen wir ihn gerne als Einzelhund vermitteln würden. Rusty ist keinesfalls komplett unverträglich, jedoch müssen Hundebegegnungen mit ihm trainiert werden. Oftmals ist er einfach zu stürmisch und seine Energie lässt er dann auf einer blöden Art und Weise an seinen Artgenossen raus. Wichtig ist uns aber an der Stelle zu erwähnen, dass nicht vergessen werden darf, dass unsere Hunde nicht täglich rauskommen (können) und sie so natürlich keine Chance haben Energie, Frust usw. abzubauen. Mit einem geregelten Ablauf im neuen Zuhause und Menschen die Spaß daran haben mit Rusty zu arbeiten, kann man dies natürlich ganz anders angehen. Und eins ist sicher: Rusty ist es wert! Rusty wird als dringend aufgeführt, weil er sehr im Zwinger und der fehlenden Zuwendung leidet. Während andere laut Bellen um auf sich aufmerksam zu machen, hat Rusty dies mittlerweile eingestellt. Er beobachtet die Helfer nur noch still, was im Jahr 2016 noch nicht der Fall war. Traurig legt er seine Schnauze zwischen den Gitterstäben ab und wartet. Wird er dann entdeckt, wird die Freude groß.

November 2018

März 2017

Juli 2016

April 2016


 

Name:   Leo

Rasse:   Mischling

Größe:   50 cm

Geburt:  ca. 2014

Paten:    Silvia B.

 

Leo kam im August 2018 mit sechs weiteren Hunden ins Casa Cainelui. Die Hunde lebten bei einer älteren, rumänischen Dame, die leider verstarb.

Der große Kerl verhält sich alles andere als groß. Ist er im Freilauf doch eher der Hund, der auf den Schoß der Helfer klettern möchte und dort Schutz sucht. Leo war im November 2018 noch recht unsicher, was neue Hundebegegnungen im Freilauf anging. Auch war es für ihn eher unheimlich, dass man sich auf der Grünfläche nun freibewegen durfte. Mit mehr Übung wird er dies aber sicherlich bald verstanden haben und den Freilauf in vollen Zügen genießen können. Das Geschirranlegen im Zwinger fand er zwar nicht besonders toll, ließ dies aber ohne Murren und Knurren über sich ergehen.

August 2019

November 2018

Oktober 2018

August 2018


 

Name:   Kolja

Rasse:   Mischling

Größe:   50 cm

Geburt:  ca. 2014

Paten:    Nadine G.

 

Kolja kam im August 2018 mit sechs weiteren Hunden ins Casa Cainelui. Die Hunde lebten bei einer älteren, rumänischen Dame, die leider verstarb.

Den ein oder anderen erinnert Kolja vielleicht wegen seiner Narbe am Auge an den Bösewicht Scra aus König der Löwen, doch böse ist Kolja keinesfalls. Er zeigt sich eher zurückhaltend und unsicher gegenüber den Helfern. Besucht man ihn im Zwinger taut er nach und nach auf und freut sich sogar über die Zuwendung aus der Ferne. Gekuschelt werden möchte er aber noch nicht. Aber was nicht ist, kann ja noch werden! Im Freilauf bewegt er sich frei über die Grünfläche, muss den Spaß an dem Auslauf aber erst einmal wieder für sich entdecken. Wir sind gespannt, wie er sich bei seinem nächsten Ausflug in den Freilauf zeigt.

August 2019

November 2018

Oktober 2018

August 2018


 

Name:   Kostja

Rasse:   Mischling

Größe:   50 cm

Geburt:  ca. 2014

Paten:    Michèle P.

 

Kostja kam im August 2018 mit sechs weiteren Hunden ins Casa Cainelui. Die Hunde lebten bei einer älteren, rumänischen Dame, die leider verstarb.

Der Rüde mit den zwei wunderschönen unterschiedlichen Augenfarben ist ein echter Hingucker. War er anfangs noch skeptisch, was uns Menschen anging, so lässt er sich nun super brav das Geschirr anlegen und in den Freilauf führen. Auf der Wiese angekommen, geht der Spaß für ihn los. Freudig wird jede Ecke erkundigt und jeder Artgenosse begrüßt. Grummelt ihn der ein oder andere dabei an, dreht sich Kostja ganz cool um und führt seine Tour einfach wo anders fort. Leinenführig zeigt er sich gut, so als ob er jetzt endgültig verstanden hat, dass das Geschirr anlegen was gutes bedeutet.

Oktober 2018

August 2018


 

Name:   Dave

Rasse:   Mischling

Größe:   50 cm

Geburt:  ca. 2014

Paten:    Christopher und Sandra S.

 

 

Dave kam im August 2018 mit sechs weiteren Hunden ins Casa Cainelui. Die Hunde lebten bei einer älteren, rumänischen Dame, die leider verstarb.

Unser schöner Dave ließ sich im November 2018 brav das Geschirr im Zwinger anlegen. Zwar fand er dies nicht besonders toll, wehrte sich aber nicht. Zügig ging er durch die Zwingerreihe in den Freilauf. Dort angekommen war ihm zunächst sichtlich unwohl. Freute sich, als seine Zwingerfreundin in die Nähe kam - suchte Schutz bei ihr, den Helfern oder der Freilaufbegrenzung. Dave wird mit Sicherheit in seinem vorherigen Leben nicht viel erlebt haben, weswegen ihm die neue Situation zu nächst einmal noch so verunsicherte. Je öfters er den Freilauf betreten wird, desto einfacher wird es ihm aber fallen - viele Casa-Hunde mussten diese ungewohnte Freiheit, neuen Artgenossen usw. erst einmal kennen- und lieben lernen. Und auch Dave wird bestimmt bald dazugehören.

August 2019

November 2018

Oktober 2018

August 2018


 

Name:   Mello

Rasse:   Mischling

Größe:   50 cm

Geburt:  2011

Paten:    Andrea S., Astrid R.

 

 

Mello wurde im November 2015 aus dem städtischen Tierheim Slatina gerettet. Er lässt sich vorsichtig anfassen, ist noch sehr unsicher, nimmt jedoch bereits Würstchen aus der Hand. Er wird von Tag zu Tag besser, braucht Zeit in einer neuen Familie.

Mello wurde seinem Äußeren nach zu urteilen, schwerst misshandelt und ist deshalb noch sehr schüchtern. Er braucht Zeit um Vertrauen zu fassen. Er hat aber eine Portion Neugier in sich, die uns hoffen lässt das es von Tag zu Tag besser wird. In einem eigenem zu Hause würde er natürlich schneller auftauen. Seine zukünftigen Menschen brauchen viel Geduld, um ihm all die schönen Seiten des Lebens zu zeigen. Es sollten keine Kleinkinder vorhanden sein, da wir nicht wissen, was er bereits alles erleben musste. Ein Zweithund wäre von Vorteil, aber kein Muss.

März 2019

August 2018

März 2017

März 2016

Januar 2016

Dezember 2015

 

November 2015



 

Name :   Kurt

Rasse:   Mischling

Größe :  ca 50 cm

Geburt:  ca. 2009

Paten :   Nordynne T.

  

Kurt ist ein ängstlicher und scheuer Rüde. Er ist seit Mitte 2014 im Casa. Sein besonderes Merkmal sind seine lustigen weißen Punkte im Fell. Er genießt den Freilauf, während er sich im Zwinger zurückzieht und Menschen drohend verbellt. Von der Ängstlichkeit ist im Freilauf nichts zu merken. Er lässt sich aber nicht anfassen. Seine Ausstrahlung auf seine Artgenossen ist positiv - verträglich mit Rüden und Hündinnen. Er läuft mit erhobener Rute umher und zeigte keine Unsicherheit. Er ist neugierig, meidete aber die Nähe zum Menschen. (Stand 08/2015)

Foto Juni 2015

Foto Mai 2015