Seite [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10[11[12] [13] [14] [15] [16] 


 

Name :  Lupus

Rasse:  Mischling

Geburt: ca. 2016

Größe:  ca. 45 cm

Paten :  Patrick Z.

 

Lupus kam im November 2017 zusammen mit 40 anderen Hunden aus dem städtischen Tierheim Danyflor zu uns. 

Lupus ist immer ganz hin und hergerissen, wenn er Helfer vor seinem Zwinger sieht. So ist er doch neugierig, geht ein paar Schritte vor und will am liebsten ganz hin - doch die Unsicherheit überfällt ihn dann doch und er geht wieder zurück. Grundsätzlich können wir aber sagen, dass er schon für sich große Fortschritte gemacht hat. Lange Zeit wollte er sein Türchen gar nicht benutzen und den Freilauf erkunden. Das ist mittlerweile Schnee von gestern: Türchen auf, Lupus raus! Und da zeigt sich uns ein ganz freundlicher und witziger Hund, der Artgenossen toll findet und stets Kontakt aufnehmen will. Er hüpft vor Aufregung quasi um die anderen Hunde rum und ist bis jetzt noch mit niemanden angeeckt. Ein Zweithund in seinem zukünftigen Zuhause würde ihm mit Sicherheit sehr gut tun.

November 2018

Mai 2018

November 2017


 

Name :  Eliso

Rasse:  Mischling

Geburt: ca. 2016

Größe:  ca. 55 cm

Paten :  Carina S., Michèle B.

 

Eliso und sechs weitere Hunde gehörten einer anderen Tierschutzorganisation. Es war geplant, dass die Hunde vorübergehend im Casa Cainelui leben bis sie ihr endgültiges Zuhause gefunden haben. Nun wollte die andere Tierschutzorganisation die Hunde nicht mehr haben und seit Juni 2018 gehören diese dem Casa Cainelui.

 

Eliso ist ein Hund, an den man sein Herz verlieren kann. Jedenfalls ging es mir so. Am zweiten Tag meines Casa-Aufenthaltes habe ich das erste mal seinen Zwinger betreten und sofort war es um mich geschehen. Schüchtern schaute mich der schöne Rüde an und es schien, als wolle er doch so gerne in der Nähe der Menschen sein, doch in ihm hält ihn noch etwas zurück. Eliso ist ein ängstlicher Hund und so zart, dass man gar nicht anders kann als ihn zu mögen. Nach diesem Tag saß ich täglich bei ihm im Zwinger und er genoss die Aufmerksamkeit sichtlich. Mit Ruhe und viel, viel Geduld konnte ich ihn an der Pforte berühren ohne, dass er ängstlich zurückschreckte. Nach drei Tagen konnte ich ihn am Hals anfassen und das war das schönste Erlebnis meines gesamten Casa Aufenthaltes. Ich bin mir sicher, dass Eliso mit viel Ruhe und Geduld seine Ängste ablegen kann und seine Lebensfreude (die er definitiv jetzt schon in seinen Augen zeigt) ausleben kann. Er hat es sehr verdient, nochmal neu anzufangen und zu lernen, dass Menschen ihm nichts Böses wollen.

Juni 2019


März 2019

November 2018

Oktober 2018

Juni 2018


 

Name :  Balou

Rasse:  Mischling

Geburt: ca. 2016

Größe:  ca. 50 cm

Paten :  Anita L.

 

Balou kam im März 2018 zusammen mit sieben anderen Hunden von einer Farm ins Casa Cainelui.
Der Rüde freut sich sehr über menschlichen Besuch und äußert dies mit kleinen Freuden-Bellern. Auch im Freilauf hört man Balou kommunizieren. Er ist einfach die Freude in Person/Hund und weiß meist gar nicht, wo er zuerst 'Hallo' sagen soll. Mit Artgenossen ist er verträglich und freut sich auch mit diesen im Kontakt stehen zu dürfen. Getobt und gerannt wird gerne, er ist jung und dynamisch. Balou zeigt sich als rangniedriger Rüde, der sich unterwirft, wenn es zu Problemen kommt. Balou kennt Leine und Geschirr. Ein Zuhause mit einem Zweithund, wäre toll für ihn, aber kein Muss.

August 2018

Juli 2018

Mai 2018

März 2018


 

Name :  Enyo

Rasse:  Mischling

Geburt: Ende April 2015

Größe:  ca. 50 cm

Paten :  Ulrike L.

 

Ich bin Enyo und wurde im Mai 2015 mit meiner Mama und meinen 7 Geschwistern gefunden. Alle haben mittlerweile längst ein Zuhause. Und Ich? Liegt es wirklich an der Farbe schwarz, dass ich immer übersehen werde? Darüber bin ich wirklich traurig ,hab mir auch schon ein paar "Trauerkilos" angefuttert und ziehe mich zunehmend zurück. Was soll man auch machen , wenn man sein Leben lang im Tierheim sitzt? Warten und Essen. Ich hab zwar zum Glück einen Platz im Freilauf, damit ich mich bewege, aber bewegen ohne Menschen, die mich motivieren macht auch nicht soviel Freude. So langsam wäre es wirklich Zeit meine Menschen zu finden. Die mit mir kuscheln und mich lieben wie ich bin. Ich brauche keine sportlichen Menschen. Spaziergänge würden mir völligst reichen und zum Beispiel Futterspiele, das würde ich bestimmt lieben. Ich werde bestimmt etwas unsicher sein, wenn ich hier mal rauskomme. Schließlich habe ich noch nichts außer das Casa kennengelernt. Wenn ihr geduldig mit mir seid, werde ich aber bestimmt schnell sicherer und ein toller Weggefährte. Ein vorhandener Hund wäre prima für mich zur Orientierung, ich schaffe es aber auch ohne. Vertragen tue ich mich aber bestens mit meinen Artgenossen. Wer hat ein Herz für mich?

April 2019

März 2016

Dezember 2015

Foto Juni 2015


 

Name:      Kito
Rasse:    Mischling

Geburt:   ca. 2011

Größe:     ca. 55 cm

Paten:      Brigitte D., Hanna K.

 

Unser wunderschöner Kito kam im Frühjahr 2014 aus dem städtischen Danyflor ins Casa. Er ist ein sehr lieber und ruhiger Rüde, der Streicheleinheiten sehr genießt und im Gehege nicht weiter auffällt. Er liegt meist in der Hütte, lässt sich jedoch bereitwillig zum Herauskommen motivieren und freut sich über die Zuneigung. Mit Artgenossen zeigt er sich souverän und verträglich. Er neigt zu Dominanz und verteidigt sein Futter. Kito leidet an einer Fehlstellung der Hüfte und Arthrose im Knie. Er läuft mit den Hinterbeinen nicht ganz rund. Kito ist ein Notfall, da der Bewegungsapparat durch den wenigen Auslauf leidet. Er braucht dringlichst ein zu Hause, wo er regelmäßig Bewegung bekommt. Es sollte kein sportliches Zuhause sein. Ihm reichen gemächliche Spaziergänge. Ein ebenerdiges Zuhause wäre nötig, ein Garten sehr schön.

August 2018

Juli 2018

November 2017

Januar 2016

Oktober 2015

Foto Mai 2015


 

Name:    Barnes

Rasse:   Mischling

Geburt:  ca. 2008

Größe:   ca. 45 cm

Paten:    Bruno S., Sarah F.

 

Barnes wartet schon sehr lange im Casa. Unser lieber Hundeopi ist zwar noch vorsichtig, aber baut zunehmend Vertrauen auf zu uns Menschen. Verhält man sich ruhig, kann man ihn sanft streicheln. Ein trubeliges Leben mit Kindern wäre sicher nichts für ihn. Eher ein ruhiges, ebenerdiges Zuhause, wo er seinen Lebensabend verbringen darf. Ein vorhandener Garten wäre von Vorteil, da mit Barnes das Spazieren gehen noch geübt werden muss und er den Freilauf im Casa kennt. Barnes hat keine großen Ansprüche. Mit anderen Hunden kommt er gut zurecht und wären für ihn auch schön als Orientierung, aber kein Muss. Wer schenkt Barnes sein wohlverdientes Zuhause, in dem er zur Ruhe kommen kann?

März 2019

Juli 2016

Foto  Juli 2015