Seite [1] [2]


Name:    Hennes

Rasse:   Mischling

Geburt:  ca. 2019

Größe:   ca. 55 cm

 

Pflegestelle in 92431 Schwandorf (Bayern)

 

Hennes wurde mit 73 weiteren Hunden im Januar 2021 aus dem städtischen Tierheim Danyflor gerettet. Er ist ein sehr verschmuster, menschenbezogener, ausgesprochen intelligenter Rüde mit sensiblen Antennen. Im Zwinger steht er da und wartet auf Besuch und Streicheleinheiten, welche er ausgesprochen geniesst. Im Freilauf liebt er es, mit anderen Hunden zu spielen, ist sowohl mit Hündinnen, als auch mit Rüden verträglich. Im Freilauf liess er sich auch schon abrufen – Hennes hatte mit Sicherheit einmal eine Art von Zuhause, bevor er im städtischen Tierheim landete. Für den cleveren, hübschen Rüden wünschen wir uns sehr, dass er möglichst bald seine Menschen findet und nicht im Zwinger versauern muss. Aufgrund seiner kurzen Rute kann er nicht in die Schweiz vermittelt werden.

September 2021

Juli 2021


Mai 2021


März 2021

Januar 2021


Name:   Nando
Rasse:  Mischling

Geburt: ca. 2014

Größe:  ca. 50 cm

 

Pflegestelle in Berlin

 

Nando ist in Berlin und sucht ein schönes Zuhause. In der Wohnung ist er eher ruhig. Er liebt es auf der Couch zu liegen und zu kuscheln. Gebellt wird fast nie. Besuch kann gerne kommen, mit anderen Hunden wir sogar der Lieblingsplatz geteilt. Er bleibt gut alleine zuhause.

Spazierengehen ist natürlich super toll. Da kann Nando am liebsten endlos schnüffeln. Ohne Leine kann Nando noch nicht laufen, da der Rückruf noch nicht ganz so gut klappt. Mit der U-Bahn oder Bus fahren ist kein Problem.

Nando zuckt manchmal zusammen, wenn man ihm über den Kopf streichelt oder wenn es in lautes Geräusch gibt. Sicherlich hat er schlechte Erfahrungen gemacht. Er braucht ein eher ruhiges Zuhause ohne Kinder.

Wer verliebt sich in Nando? Gerne kann er in Berlin besucht werden.

 

Bitte Anfragen an: Ulrike Konetschny

ulrike.konetschny@t-online.de

September 2021


Name:   John
Rasse:  Mischling

Geburt: ca. 2012

Größe:  ca. 60 cm

 

Pflegestelle in München

 

Update Pflegestelle 

John hat sich sehr gut auf seiner Pflegestelle eingewöhnt. Er ist zwar noch zurückhaltend, taut aber immer mehr auf. Viel Sicherheit gibt ihm meine Hündin Klara. An ihr orientiert er sich sehr. Inzwischen lässt er sich gerne streicheln und genießt es auch. John ist neugierig und will immer sehen was wir machen. Allerdings immer noch mit Abstand. Leinenführig ist John noch nicht. Daran müssen wir noch arbeiten.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

John baut zunehmend Vertrauen auf. Im Freilauf blüht er förmlich auf und ist mit Rüden und Hündinnen verträglich. Dort ist er auch weiterhin bei Menschen schüchtern. Im Freilauf ist er ein aufgeweckter Rüde, welcher in keiner Streiterei verwickelt war. John genießt es im Freilauf zu rennen und hat seine Scheu dem Menschen gegenüber fast schon abgelegt. Er bleibt ein vorsichtiger, zurückhaltender Hund, der sein Hund-Dasein aber genießt.

Mai 2021 (Pflegestelle)

Juli 2020

November 2017

Juni 2015


Name:    Lolo

Rasse:   Mischling

Größe:   ca. 55 cm

Geburt:  ca. 2013

 

Pflegestelle in 63579 Freigericht (Hessen)

 

Lolo kam im April 2016 zu uns, er wurde zusammen mit 50 anderen Hunden aus dem städtischen Tierheim Danyflor geholt. Er zeigt sich als ein richtiger Wirbelwind und kann es kaum erwarten, dass sich das Türchen zum Freilauf öffnet. Mit einer Mischung: „Endlich-raus-und-laufen!“ und „Unsicher-auf-welche-Artgenossen-treffe-ich-heute?“ rennt er durch den Freilauf und kommentiert dies auch mit Bellen und Grunzen. Es braucht einige Zeit, bis Lolo sich im Freilauf entspannt zeigt. Meist deutet er irgendwann zusammen mit seiner Zwingerfreundin an, dass sie nun wieder in ihren Zwinger wollen und genug haben. Mit Artgenossen ist er verträglich - tritt fremden Hunden aber sehr unsicher und hibbelig zugleich auf. Nicht jeder Artgenosse kann da was mit anfangen, so dass die jeweilige Situation dann entscheidet. Neugierig ist Lolo auf jeden Fall. Zwar lässt er sich noch immer nicht anfassen, kommt den Helfern mittlerweile aber schon sehr nah und scheint dies voll und ganz okay zu finden.

Juli 2020

Juli 2016

April 2016