Seite [1] [2]


Name:    Louis
Rasse:   Mischling

Geburt:  2018
Größe:
   ca. 55 cm

 

Pflegestelle  in München

  

Louis kam im Januar 2020 mit vier weiteren Hunden ins Casa Cainelui, seit Juli 2020 ist er in München auf Pflegestelle. Louis geht gut an der Leine und orientiert sich an den Menschen, mit anderen Hunden ist er verträglich. Er lebt auf der Pflegestelle mit 2 weiteren Hunden und 2 Katzen. Louis kann einige Stunden gut alleine bleiben.Zuhause ist er sehr wachsam und passt auf. Louis braucht eine liebevolle, erfahrene und konsequente Führung. Das Vertrauen von Louis muss erarbeitet werden, da er bei fremden Menschen oft noch unsicher ist. Für Louis wünschen wir uns ein Zuhause mit einem Garten und ohne Kinder. Louis ist kastriert, gechipt, auf Reisekrankheiten getestet und besitzt einen EU-Pass.

 

Bei Interesse bitte melden bei:

Frau Gaby Schöffmann Tel. +49 175 640 5465 oder Mail tierschutzbruecke@gmail.com


Name:    Lisa
Rasse:   Mischling

Geburt:  ca. 2012
Größe:
   ca. 50 cm

 

Pflegestelle  in 21354 Bleckede (Niedersachsen)

  

Update November 2020 (Pflegestelle)

Lisa und Lauri suchen ihr Zuhause Lisa (w) und Lauri (m) sind Geschwister, die im Oktober 2020 von Rumänien zu mir auf Pflegestelle gezogen sind. Die Beiden Labrador-Mixe werden auf ca. 10 Jahre geschätzt. Wovon sie 3 Jahre in einem Messie Haushalt mit weiteren Hunden verbracht haben und 7 Jahre im Tierheim lebten. Lisa und Lauri sind noch etwas unsicher, lernen aber jeden Tag dazu. Bei mir leben sie im Rudel mit anderen Hunden und sind sehr verträglich. Spazieren gehen Beide mittlerweile sehr gerne. Im Wald noch besser als zwischen Feldern. Auto fahren ist okay, das Einsteigen üben wir noch, klappt mit etwas Geduld aber schon gut. Für Essen tun die beiden ziemlich viel. Was beim Training ganz gut hilft. Menschen gegenüber sind sie anfangs etwas skeptisch, sobald sie aber wissen, wer du bist lieben sie dich und sind super anhänglich und verkuschelt. Sie sind gerne mit mir zusammen im Garten, sobald ich aber im Haus bin ziehen sie sich auch lieber in ihre „Wohnung“ zurück. Das gibt ihnen Sicherheit. Das heißt, Lisa und Lauri wollen in einem Haus/Wohnung mit eingezäunten Garten leben. Lisa und Lauri sind ganz ganz tolle Hunde mir noch ziemlich viel Potenzial. Ich habe dein Interesse geweckt, du fühlst dich als der passende Menschen und möchtest den beiden noch ein schönes, liebevolles Zuhause bieten? Dann melde dich gerne bei mir.

 

Lisa und ihre Geschwister stammen aus einem Haushalt, in dem neun Hunde auf kleinstem Raum eingesperrt und sich selbst überlassen waren. Als sie zu uns kam, hatte sie starke Mangelerscheinungen. Sie war ausgemergelt, hatte kaum Fell und war komplett verängstigt, da sie nie sozialisiert worden ist. Lisa ist eine aufgeweckte und freundliche Hündin, die sich mittlerweile über Besuch freut und sich dann auch streicheln lässt. Sie ist in vielen Situationen noch sehr unsicher, aber zusammen mit ihrem Bruder Lauri ist sie stark und rennt durch den Freilauf. Auch im Freilauf kommt sie immer wieder zu den Helfern und lässt sich kraulen, bevor sie dann wieder die Chance nutzt und den Auslauf genießt. Sie übt auch schon fleißig das Laufen an der Leine und es wird von Mal zu Mal besser.

November 2020

Juli 2020

November 2018

August 2018

November 2016 - von oben nach unten/v.r.n.l.: Nelia, Lauri, Lisa

Fotos Mai 2015


Name:   Lauri
Rasse:   Mischling

Geburt:  2012
Größe:
   ca. 55 cm

 

Pflegestelle  in 21354 Bleckede (Niedersachsen)

 

Update November 2020 (Pflegestelle)

Lisa und Lauri suchen ihr Zuhause Lisa (w) und Lauri (m) sind Geschwister, die im Oktober 2020 von Rumänien zu mir auf Pflegestelle gezogen sind. Die Beiden Labrador-Mixe werden auf ca. 10 Jahre geschätzt. Wovon sie 3 Jahre in einem Messie Haushalt mit weiteren Hunden verbracht haben und 7 Jahre im Tierheim lebten. Lisa und Lauri sind noch etwas unsicher, lernen aber jeden Tag dazu. Bei mir leben sie im Rudel mit anderen Hunden und sind sehr verträglich. Spazieren gehen Beide mittlerweile sehr gerne. Im Wald noch besser als zwischen Feldern. Auto fahren ist okay, das Einsteigen üben wir noch, klappt mit etwas Geduld aber schon gut. Für Essen tun die beiden ziemlich viel. Was beim Training ganz gut hilft. Menschen gegenüber sind sie anfangs etwas skeptisch, sobald sie aber wissen, wer du bist lieben sie dich und sind super anhänglich und verkuschelt. Sie sind gerne mit mir zusammen im Garten, sobald ich aber im Haus bin ziehen sie sich auch lieber in ihre „Wohnung“ zurück. Das gibt ihnen Sicherheit. Das heißt, Lisa und Lauri wollen in einem Haus/Wohnung mit eingezäunten Garten leben. Lisa und Lauri sind ganz ganz tolle Hunde mir noch ziemlich viel Potenzial. Ich habe dein Interesse geweckt, du fühlst dich als der passende Menschen und möchtest den beiden noch ein schönes, liebevolles Zuhause bieten? Dann melde dich gerne bei mir.

 

 

Lauri kam aus einem "Messihaushalt" und war anfangs entsprechend verstört und verängstigt. Mittlerweile traut er sich an Menschen heran, lässt sich liebend gern streicheln und fordert unaufdringlich nach mehr, sobald man von ihm ablässt. Lauri hat mittlerweile Zugang zum Freilauf. Ab und an kommt er raus, läuft seine Runden, freut sich über die Bewegung und powert sich aus. An anderen Tagen jedoch traut er sich doch wieder nicht raus und schaut nur verschüchtert aus dem Türchen. Wir hoffen, dass Lauri nach und nach mehr Vertrauen gewinnen wird, in die Welt außerhalb des Zwingers und auch in den Menschen. 

November 2020

Juli 2020

November 2018

November 2017

Februar 2017

Fotos Mai 2015


Name:   Eddie

Rasse:   Mischling

Größe:   ca. 35 cm

Geburt:  06/2017

 

Pflegestelle in NRW

 

Hallo, ich bin der Eddie (früher Edgar) und komme ursprünglich aus Rumänien. Als kleiner Welpe wurde ich mit meinen Geschwistern gefunden und kam ins Casa. Dort lebte ich bis zu meiner Ausreise im Februar 2018 mit vielen verschieden Hunden in einem Rudel.

 

Viel Schlechtes habe ich nicht unbedingt erlebt, aber auch nicht viel kennengelernt. So war ich oft skeptisch und blieb lieber auf Abstand, während die anderen Hunde immer die Helfer vor Freude ansprangen. Wobei: So ganz stimmt das nicht - manche Helfer fand auch ich echt klasse und kam dann zum kuscheln angewatschelt. Aber im Großen und Ganzen mag ich halt gerne selber entscheiden, wen ich an mich ranlasse. So bin ich halt.

 

Und so habe ich mich auch in Deutschland auf der Pflegestelle gezeigt. Die Pflegefamilie fand ich toll, bei Fremden brauchte ich aber Zeit um diesen zu vertrauen. Hatten diese aber Geduld mit mir, zeigte ich mich irgendwann von meiner zuckersüßen Seite - die besitze ich nämlich auch. Denn wer findet einen tiefergelegten Hund mit dicken Beinchen nicht süß? Und so kam es auch, dass ich bei meiner jetzigen Familie einzog. Die Chemie stimmte auf beiden Seiten. Doch leider haben Frauchen und Herrchen sich nun getrennt und der Alltag hat sich für jeden von uns verändert. So sehr, dass auch ich jetzt wieder auf der Suche nach einem neuen Zuhause bin.

 

Ein neues hundeerfahrenes Zuhause ohne Kleinkinder müsste also nun her. Denn wie schon oben beschrieben: Ich bin etwas speziell. Nebst das ich einige Zeit zum warm werden brauche, bin ich auch beim Spaziergang bei manch anderen Hunden und Menschen etwas ängstlich - das ist aber von Tag zu Tag unterschiedlich. Manchmal belle ich dann viel, manchmal verstecke ich mich dann lieber hinter meinen Menschen und warte ab. Manchmal bin ich aber auch ein richtiger Clown. Dann drehe ich richtig auf, werde wild und spiele wie ein Bekloppter. Hat sich jemand in mein Herz geschlichen, dann finde ich auch das Kuscheln mit ihm mega toll. Aber wie schon geschrieben, dass braucht Zeit. Erwarte also bitte nicht, dass ich mit dir Kuscheln werde, wenn du mich bei meinem jetzigen Herrchen besuchst - so bin ich einfach nicht. Aber ich taue auf, versprochen! Und irgendwann fände ich es dann sogar super, wenn du mich zum Spielen animieren würdest. Du hast Lust dir das Vertrauen eines Hundes zu erarbeiten und vor allem anschließend mit ihm an seiner Unsicherheit zu arbeiten? Du hast Lust eine Fellnase sportlich wie auch erzieherisch auszulasten? Du hast Hundeerfahrung oder vielleicht sogar schon einen Hund Zuhause? Du magst tiefergelegte Hunde mit kleinen dicken Beinchen? Dann könnte Eddie vielleicht zu dir passen!


Name:   Laika

Rasse:   Listenhund-Mischling

Größe:   ca. 50 cm

Geburt:  ca. 10/2018

 

Pflegestelle im Kanton Bern

 

Update Pflegestelle

Laika zeigt sich aktiv und "quirlig", verschmust, sie scheint "schlau" zu sein, zeigt sich auch mal beharrlich und sie möchte gefallen. Neues bereitet ihr teilweise noch etwas Mühe (verunsichert sie), wir lernen nach und nach immer mehr Dinge kennen. Sie zeigt gute Tendenzen für Nasenarbeit (Fährte, Mantrail, Sucharbeiten).

 

Laika kam zusammen mit ihren vier Geschwistern mitte November 2018 ins Casa Cainelui. Ein Mann brachte die fünf Welpen ins Casa weil er sie nicht mehr wollte. Die fünf Geschwister sind alle aufgeweckt und verspielt. Aktive kleine Hunde die freudig auf den Menschen zugehen und sich schmusen lassen und mit einem spielen. Sind weder scheu noch zurückhaltend. Katzen kennen sie auch und spielen auch gerne mit ihnen. Einzeln kann man sie schlecht beschreiben, da sie immer alles gemeinsam gemacht haben: schlafen, rumtoben, fressen und spielen.

Juli 2019

März 2019

Dezember 2018


Name:    Nilo

Rasse:   Schnauzer

Größe:   ca. 55 cm

Geburt:  ca. 2013

 

Pflegestelle in NRW

 

Nilo wurde im November 2015 aus dem städtischen Tierheim Slatina gerettet. Er ist menschenbezogen, freundlich, etwas futterneidisch. Er geht sehr gut an der Leine und ist ziemlich verschmust ist. Wir vermuten, dass er gerade erst aus einer Familie gekommen sein muss, da er so sehr verliebt in Menschen ist und sehr gut an der Leine geht.

Juli 2016


Name:    Amiro
Rasse:    Mischling

Geburt:   07/2018
Größe:
    65 cm 

 

Pflegestelle Schweiz 

 

Update Pflegestelle

Bitte bei Amiro (Pflegestelle) einfügen: Im März 2019 durfte AMIRO in die Schweiz in sein zukünftiges Zuhause ausreisen. Dies war leider nur von sehr kurzer Dauer, denn der Partner der Adoptantin erkrankte plötzlich schwer, somit musste AMIRO bereits nach einer Woche wieder weg. Auf der ersten Pflegestelle klappte es leider nicht, denn der ganze Stress war zu viel für AMIRO und er «beschlagnahmte» einen Teil der Wohnung. Seit einigen Wochen ist er nun im Emmental bei Nadja auf Pflegestelle. Sie schreibt: Mir gegenüber gibt es seit der ersten Sekunde keinerlei Probleme. AMIRO ist ein toller Kerl, der gut geführt ein angenehmer Begleiter ist. Er braucht klare Führung, muss Vieles erst noch (kennen) lernen und er braucht die Nähe zu seinen Menschen. AMIRO zeigt sich eher unsicher, teils ängstlich. Er hat noch leichte Tendenzen, bei Unsicherheit «nach vorne» zu gehen. Angepasste Korrekturen akzeptiert er gut und wir bauen Alternativverhalten auf. Er lernt nach und nach, dass weder Mensch noch Tier, noch irgendwelche Dinge ihm Böses wollen. In vielen Situationen zeigt er sich eher wie ein etwas gross geratener Welpe, der die beginnende Pubertät, genetische Anlagen und die Veränderungen in seinem Leben, erst noch alle unter einen Hut bringen muss. Die bunt gemischte Hundegruppe gibt ihm Sicherheit und er orientiert sich an ihr. Er spricht gut «hündisch», zeigt sich sehr sozial und geniesst Junghundetypisch das Spielen, Toben und Dinge Erkunden. Fremde werden mit tiefem Bellen angezeigt. Er ist stubenrein. AMIRO sucht selbstbewusste Menschen mit Geduld und Zeit, die ihm Sicherheit vermitteln, das Leben zeigen und Grenzen setzen. Landleben und bereits vorhandene Artgenossen/vorhandener Artgenosse bevorzugt. Rasseneigenschaften des Carpatin sind klar erkennbar. Bitte informieren Sie sich bei Interesse auch über die Rasse (die Rasseneinschätzung wurde durch einen Rassenspezialisten gemacht).

 

Amiro kam gerade mal mit ein paar Tagen mit seinen sechs Geschwistern im August 2018 ins Casa Cainelui. Aktuell befindet sich der Junghund auf einer Pflegestelle in der Schweiz. 

Fotos Pflegestelle

März 2019