Seite [1] [2]


Name:   Leon

Rasse:   Mischling

Größe:   ca. 55 cm (Stand 02/2020)

Geburt:  ca. 07/2019

 

Pflegestelle in 21357 Wittorf (Niedersachsen)

 

Update Pflegestelle Juni 2020

Leon ist ein sehr grosser und hübscher Bursche, der aber bis auf Auto's und andere Hunde überhaupt nichts kennt. Alles was er nicht

kennt, macht ihm im Moment noch Angst. Hat er aber erstmal etwas Vertrauen zu seinen Menschen gefasst, die ihm viel Ruhe und Geduld entgegen bringen, ist er super neugierig, aufgeweckt, verspielt und sehr schmusebedürftig.

 

Leon kam zusammen mit seiner Mutter Mala im November 2019 ins Casa Cainelui. Romulus Bruder hat die beiden von der Strasse gerettet. Anfangs war der Süße sehr ängstlich und zurückhaltend, wenn die Helfer ihn berühren wollte, ist er in einer Schockstarre gefallen. Doch mittlerweile hat sich die Angst gelegt und Leon ist nun ein typisch verspielter Junghund. Fremden gegenüber ist er noch ein wenig skeptisch, was sich nach kurzer Zeit aber legt. Mit anderen Hunden tobt und spielt Leon den ganzen Tag. Das Geschirr kann man Leon mit viel Geduld schon anlegen, aber er geht leider noch nicht an der Leine. Aber mit bisschen Geduld und Zeit lernt das clevere Kerlchen schnell, wie schön Spaziergänge mit seiner zukünftigen Familie sein können. Eine eigene Familie und ein warmes Körbchen sind Leons größte Wünsche.

Juni 2020

Februar 2020


Dezember 2019

November 2019


Name:         Bobby

Rasse:        Mischling

Größe:        ca. 42 cm

Geburt:       ca. 2016

 

Pflegestelle in 42105 Wuppertal (NRW)

 

Bobby wurde im Oktober 2019 mit 25 weiteren Hunden aus dem städtischen Tierheim Danyflor gerettet.

 

Update Pflegestelle

Bobby - auf seiner Pflegestelle Bufke genannt - ist ein wirklich netter Rüde. Er ist kastriert und ca 5 Jahre alt. Das mittelgroße Muskelpaket liebt lange Spaziergänge, schwimmen und auch als Jogging-Partner würde er sich sicher gut machen. Er ist klug und gelehrig, deshalb wünscht er sich entsprechende Auslastung. Autofahren im gesicherten Kofferraum macht er inzwischen sehr brav und ruhig und springt freiwillig ins Auto. An der Leine geht er bereits sehr gut. Im Kontakt mit anderen Hunden ist er stets freundlich - Menschen findet er allerdings spannender als Artgenossen, denn von denen bekommt man schließlich Streicheleinheiten - und die liebt er, denn er hat Nachholbedarf. Er ist sehr verschmust und menschenbezogen, an seine Bezugsperson bindet er sich ungemein. Umso schwerer fällt ihm deshalb das Alleinebleiben, das muss noch aufgebaut werden. Er winselt und bellt zwar nicht, wenn er kurz alleine bleibt, kann dann aber bisher noch nicht entspannen und zeigt sich gestresst und sucht nach seinem Menschen. Der liebe Rüde ist eine kleine Klette und will am liebsten immer bei seiner Bezugsperson sein - was beim Spaziergang enorme Vorteile bringt. Es ist möglich, dass er seinen Menschen verteidigen würde, in unbekannten und ihm unheimlichen Situationen (z.B. fremder Mann mit großen Wanderstab, der direkt auf einen zukommt) stellt er sich nämlich vor die Bezugsperson und zeigt - ohne Aggression - dass er aufpasst. Er braucht also jemanden, der ihm klar signalisiert, welche Verantwortungen er tragen darf und welche nicht. Mit Kindern ist er lieb und geduldig, insbesondere diese würde er aber möglicherweise verteidigen.

 

Wir suchen für den charmanten Quatschkopf ein Zuhause ohne Katzen und Kleintiere, mit oder ohne Zweithund, das Orientierung und Führung bieten kann, ihm das Alleinebleiben Schritt für Schritt beibringt, sofern es nötig ist - denn der sensible Rüde würde auch einen perfekten Bürohund abgeben und dort einfach seelenruhig neben seiner neuen Bezugsperson liegenbleiben und sicher schnell der struppige Lieblingskollege für das ganze Team. Er ist stubenrein und im Haus ruhig und wird mit liebevoller (!) Konsequenz ein perfekter Begleiter.

 

Weitere lustige Videos und Infos auch auf Instagram: @Pflegestelle.momo

Juni 2020 (Fotos Pflegestelle)

März 2020

November 2019


Name:   Laika

Rasse:   Mischling

Größe:   wächst noch

Geburt:  ca. 10/2018

 

Pflegestelle im Kanton Bern

 

Update Pflegestelle

Laika zeigt sich aktiv und "quirlig", verschmust, sie scheint "schlau" zu sein, zeigt sich auch mal beharrlich und sie möchte gefallen. Neues bereitet ihr teilweise noch etwas Mühe (verunsichert sie), wir lernen nach und nach immer mehr Dinge kennen. Sie zeigt gute Tendenzen für Nasenarbeit (Fährte, Mantrail, Sucharbeiten).

 

Laika kam zusammen mit ihren vier Geschwistern mitte November 2018 ins Casa Cainelui. Ein Mann brachte die fünf Welpen ins Casa weil er sie nicht mehr wollte. Die fünf Geschwister sind alle aufgeweckt und verspielt. Aktive kleine Hunde die freudig auf den Menschen zugehen und sich schmusen lassen und mit einem spielen. Sind weder scheu noch zurückhaltend. Katzen kennen sie auch und spielen auch gerne mit ihnen. Einzeln kann man sie schlecht beschreiben, da sie immer alles gemeinsam gemacht haben: schlafen, rumtoben, fressen und spielen.

Juli 2019

März 2019

Dezember 2018


Name:    Nilo

Rasse:   Schnauzer

Größe:   ca. 55 cm

Geburt:  ca. 2013

 

Pflegestelle in NRW

 

Nilo wurde im November 2015 aus dem städtischen Tierheim Slatina gerettet. Er ist menschenbezogen, freundlich, etwas futterneidisch. Er geht sehr gut an der Leine und ist ziemlich verschmust ist. Wir vermuten, dass er gerade erst aus einer Familie gekommen sein muss, da er so sehr verliebt in Menschen ist und sehr gut an der Leine geht.

Juli 2016


Name:    Amiro
Rasse:    Mischling

Geburt:   07/2018
Größe:
    60 cm 

Paten:     keine

Pflegestelle Schweiz 

 

Update Pflegestelle

Bitte bei Amiro (Pflegestelle) einfügen: Im März 2019 durfte AMIRO in die Schweiz in sein zukünftiges Zuhause ausreisen. Dies war leider nur von sehr kurzer Dauer, denn der Partner der Adoptantin erkrankte plötzlich schwer, somit musste AMIRO bereits nach einer Woche wieder weg. Auf der ersten Pflegestelle klappte es leider nicht, denn der ganze Stress war zu viel für AMIRO und er «beschlagnahmte» einen Teil der Wohnung. Seit einigen Wochen ist er nun im Emmental bei Nadja auf Pflegestelle. Sie schreibt: Mir gegenüber gibt es seit der ersten Sekunde keinerlei Probleme. AMIRO ist ein toller Kerl, der gut geführt ein angenehmer Begleiter ist. Er braucht klare Führung, muss Vieles erst noch (kennen) lernen und er braucht die Nähe zu seinen Menschen. AMIRO zeigt sich eher unsicher, teils ängstlich. Er hat noch leichte Tendenzen, bei Unsicherheit «nach vorne» zu gehen. Angepasste Korrekturen akzeptiert er gut und wir bauen Alternativverhalten auf. Er lernt nach und nach, dass weder Mensch noch Tier, noch irgendwelche Dinge ihm Böses wollen. In vielen Situationen zeigt er sich eher wie ein etwas gross geratener Welpe, der die beginnende Pubertät, genetische Anlagen und die Veränderungen in seinem Leben, erst noch alle unter einen Hut bringen muss. Die bunt gemischte Hundegruppe gibt ihm Sicherheit und er orientiert sich an ihr. Er spricht gut «hündisch», zeigt sich sehr sozial und geniesst Junghundetypisch das Spielen, Toben und Dinge Erkunden. Fremde werden mit tiefem Bellen angezeigt. Er ist stubenrein. AMIRO sucht selbstbewusste Menschen mit Geduld und Zeit, die ihm Sicherheit vermitteln, das Leben zeigen und Grenzen setzen. Landleben und bereits vorhandene Artgenossen/vorhandener Artgenosse bevorzugt. Rasseneigenschaften des Carpatin sind klar erkennbar. Bitte informieren Sie sich bei Interesse auch über die Rasse (die Rasseneinschätzung wurde durch einen Rassenspezialisten gemacht).

 

Amiro kam gerade mal mit ein paar Tagen mit seinen sechs Geschwistern im August 2018 ins Casa Cainelui. Aktuell befindet sich der Junghund auf einer Pflegestelle in der Schweiz. 

Fotos Pflegestelle

März 2019