Seite [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13]


Name:    Suki (weiblich)

Rasse:    Akita

Geburt:   folgt

Größe:    ca. 55 cm

Paten:    Sonja R.

 

 

Unsere hübsche Suki wurde zusammen mit Hachiko und Miko im Juni 2022 aus dem städtischen Shelter Danyflor gerettet. Akitas sind einfach Glücksbringer. Suki's Name mit der Bedeutung "Geliebte" deutet ebenfalls darauf hin. Eine Beschreibung folgt. 

Juni 2022


Name:    Haley (weiblich)

Rasse:    Mischling

Geburt:   ca. 2016

Größe:    ca. 55 cm

Paten:     Kerstin F., Romy N. 

 

 

Unsere wunderschöne Haley kam Anfang Juli 2019 zu uns ins Casa Cainelui. Die junge Dame fristete vermutlich die ersten 3 Lebensjahre an einer kurzen Kette im Nachbarsdorf. Nachdem sie 5 gesunde Welpen zur Welt gebracht hatte und diese nicht gewollt waren, wurde sie samt ihren Babys zu uns gebracht. Was für ein Glück für die keine Familie. Ihre Babys sind inzwischen flügge und in ihre eigenen zu Hause ausgereist. Nun möchte natürlich auch Haley ins Glück reisen. Haley ist wahrlich ein Kraftpaket, steckt voller Energie und Lebensfreude. Sie zeigt sich Frauen gegenüber super freundlich, verschmust und sehr verspielt. An Spielaufforderungen mangelt es nicht. Da Haley in ihrer Jung-Hunde-Phase wahrscheinlich weder andere Hunde noch Menschen hatte die mit ihr spielten holt die kleine Maus nun alles nach. Fröhlich springt sie umher und weiß manchmal nicht was sie zuerst machen soll. Anderen Hunden gegenüber ist sie nach aktuellem Stand freundlich und verspielt entgegengetreten. Männer gegenüber ist Haley noch etwas vorsichtig. Sie tritt sehr selbstbewusst auf und hat prinzipiell keine Hemmungen. Hingegen sie Berührungen durch Männer noch meidet und als unangenehm empfindet. Wie kann man es ihr verübeln. Das Geschirr lässt sich die junge Dame super anziehen und an der Leine laufen macht sie ganz prima. Aufgrund ihrer power und Energie können wir uns Haley gut bei einem aktiven paar oder Einzelperson vorstellen. Sie möchte gern überall dabei sein, die Welt entdecken die sie so lange nicht sehen konnte und noch viel mehr lernen.

Juli 2021

November 2021

Juli 2020

Juli 2020

April 2020

August 2019

Juli 2019



Name:    Ashanti (weiblich)

Rasse:    Mischling

Geburt:   ca. 2013

Größe:    ca. 55 cm

Paten:     Andrea und Michael H.

 

 

Ashanti kam Mitte Juni 2019 zu uns. Romulus Bruder Remus hat ihn und sechs weitere Hunde auf einem Firmengelände lange Zeit betreut. Nachdem es für die Hunde dort nicht mehr sicher war zogen ins Casa Cainelui ein. Die schneeweiße Hündin ist noch sehr unsicher gegenüber ihr unbekannten Menschen. Remus, den sie schon lange kennt, liebt sie aber sehr. Ihm vertraut sie und lässt sich in den Freilauf tragen. Dort angekommen findet sie auch andere Menschen interessant und lässt sich von diesen streicheln. Sobald sie Remus wieder sieht rastet sie förmlich vor Freude aus und hüpft aufgeregt hin und her. Mit anderen Artgenossen zeigt sie sich verträglich. Vielleicht dauert es auch gar nicht mehr lange und sie versteht auch, dass die stets wechselnden Helfer ihr nicht böses wollen? Wir würden es ihr wünschen, denn das super weiche Fell sollten die Helfer definitiv öfter fühlen dürfen. Selbstverständlich wird Ashanti aber im Casa die Zeit bekommen, die sie braucht um Vertrauen zu fassen. Ein Zweithund im neuen Zuhause würde ihr bestimmt gefallen und Sicherheit geben. Ist aber kein Muss - mit Geduld und Liebe wird sie ihre neuen Besitzer bestimmt auch irgendwann so anhimmeln wie Remus.

März 2022

Februar 2022

Juli 2020

Juli 2019


Name:    Viață (weiblich)

Rasse:    Mischling

Geburt:   ca. 2013

Größe:    ca. 55 cm

Paten:     Jürgen-Robert S., Sophie D.

 

 

Viață kam Mitte Juni 2019 zu uns. Romulus‘ Bruder Remus hat ihn und sechs weitere Hunde auf einem Firmengelände lange Zeit betreut. Nachdem es für die Hunde dort nicht mehr sicher war, zogen sie ins Casa Cainelui ein. Viață hat sich in der Zwischenzeit toll entwickelt. Ihre frühere Unsicherheit ist so gut wie nicht mehr vorhanden. Betritt man ihren Zwinger, freut sie sich sehr über Aufmerksamkeit und kommt auch zu einem her, um sich ihre Streicheleinheiten abzuholen. Die süße, sanfte Maus liebt es mittlerweile zu kuscheln und fordert es auch ein, wenn man aufhört sie zu streicheln. Als Dank bekommt man sogar das ein oder andere Küsschen von ihr geschenkt. Viață versteht sich mit Hündinnen und Rüden. Ein ruhiges Zuhause mit einem souveränen Zweithund würde ihr mit Sicherheit gut tun - ist aber kein Muss.

Februar 2022

Juli 2021

Juli 2020

Juli 2019


Name:    Anouk (weiblich)

Rasse:    Mischling

Geburt:   ca. 2012

Größe:    ca. 55 cm

Paten:     Linda B., Alexandra S. & Sieglinde B.

 

 

Anouk wurde im November 2015 aus dem städtischen Tierheim Slatina gerettet. Sie ist sehr unsicher, lässt sich ungern anfassen, kommt zum fressen nach vorn aber verschwindet dann auch wieder ganz schnell. Betritt man den Zwinger, zieht sie sich in die Hütte zurück und knurrt auch teilweise. Obwohl sie mit einer Hündin zusammenlebt, die auch gestreichelt wird, reagiert sie darauf nur mit beobachten und leisem knurren. Futter frisst sie nur, wenn man es ihr in großer Distanz hin wirft. Kommt man ihr langsam näher, zeigt sie auch Zähne.

März 2022

Juli 2021

März 2021

März 2019

August 2018

Mai 2018

November 2017

November 2015



Name:    Mandy (weiblich)

Rasse:    Mischling

Geburt:   ca. 2015

Größe:    ca. 50 cm

Paten:     Aline S., Monika K.

 

 

Mandy würde im November 2015 aus dem städtischen Tierheim Saltina gerettet. Mit wenig Haaren und vielen Verletzungen kam sie im Casa an. Verstört lag sie lange Zeit nur im hinteren Teil des Zwingers und zeigte kaum noch Lebensfreude. Diese Zeiten gehören glücklicher Weise nun der Vergangenheit an. Zwar sucht sie im Zwinger immer noch Schutz, lässt sich aber mit Leckerlis gut locken. Bedrängt man die mittlerweile etwas moppelige Hündin, schnappt sie nicht. Sie wartet ab und lässt alles über sich ergehen. Öffnet sich das Türchen zum Freilauf kommt sie raus und zeigt Freude am erkunden des Bereiches. Trifft sie dann noch auf Hunde, die ihr sympathisch sind und sie vielleicht sogar zum spielen auffordern, spielt sie mit. Nicht unbedingt wild und viel, aber sie entdeckt dann das Toben für einen kleinen Moment. Dann kommt sie auch den Helfern immer naher und schaut diese gar nicht mehr ängstlich an. Ein Zuhause mit Verständnis für ihre Unsicherheit würden wir uns wünschen. Auch würde ihr mit Sicherheit ein Zweithund beim eingewöhnen helfen.

März 2022

Juli 2021

Oktober 2018

November 2017

Mai 2017

Januar 2016

Fotos Dezember 2015