Seite [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13]


 

Name:    Felicity

Rasse:   Mischling

Geburt:  ca. 2014

Größe:   ca. 45 cm

Paten:    Silke Sch., Sabine A.

 

Felicity kam im April 2015 mit einer anderen Hündin ins Casa Cainelui. Beide Hündinnen lebten auf einen Hof einer Fleischerei und mussten durch den Wechsel des Besitzers diesen verlassen. Von Anfang an zeigte Felicity sich stark verängstigt. Die hübsche Hündin benötig so sehr ein Zuhause mit Menschen die sich auf sie einstellen. Niemand soll sie in Watte packen, aber dennoch muss behutsam mit ihr geübt werden. Im Casa-Alltag geht Felicity unter. An manchen Tagen traut sie sich nicht aus ihrem Türchen, obwohl sie die Woche davor vielleicht noch draußen war. Nebst tollen, geduldigen und erfahrenen Menschen können wir uns vorstellen, dass ein vorhandener Hund ihr guttun würde. Im Casa selbst lebte sie mal mit einem extrem coolen Rüden zusammen und machte zu diesem Zeitpunkt Fortschritte. Dieser hat aber ein Zuhause gefunden und Felicity blieb zurück. Die zierliche Hündin würde niemals einen Streit mit Artgenossen anfangen. Meistens geht sie anderen Hunden eh aus dem Weg, so unsicher ist sie.

November 2018

August 2018

Januar/Februar 2016


 

Name:    Swift
Rasse:   Mischling

Alter:     ca. 2010
Größe: 
  ca. 40 cm

Paten:    Simone G., Claudia K.

 

 

Swift hatte sich in den letzten Monaten gut entwickelt und folgte Peach, an welcher sie sich stark orientierte. Seit dem Tod von Peach hat sie leider große Rückschritte gemacht. Swift hat sich weiter zurückgezogen . Sie ist ein unsicherer Hund mit dem intensiv gearbeitet werden muss.   Sie kommt gut mit ihren Artgenossen aus und ist im Alltag eher unauffällig. Mittlerweile lebt Sie im Zwinger mit Faible zusammen. Sie ist immer noch sehr scheu aber Leckerlis nimmt sie gerne aus der Hand.

August 2019

November 2018

November 2017

September 2016

Mai 2015


Name:    Indra

Rasse:   Windhund-Mischling

Geburt:  ca. Ende 2013

Größe:   ca. 60 cm

Paten:    Nadine D., Ruth R.

 

 

Indra ist gern in Bewegung und hetzt dann mit einem Artgenossen auf der anderen Seite am Zaun entlang. Allerdings scheint sie das eher aus Unterforderung als Aggression zu tun. Indra kommt auch gerne zum Menschen und genießt Streicheleinheiten, jedoch drängt sie sich dabei nicht auf. Sie ist rassegemäß eine richtige Sprinterin und sehr athletisch, weshalb sie sich über eine aktive Familie, die ihr die richtige Auslastung geben kann, sicher freuen würde. Da die zarte Hündin auch sehr hoch springen kann, sollten Kinder schon etwas älter und das neue Zuhause ausbruchssicher gestaltet sein. 

August 2018

November 2017

Mai 2017

Juni 2015